08.09.2012 02:24

Deggendorfer SC - Schüler

Nach dem EC Bad Tölz bringen die Schüler des Deggendorfer SC auch den EV Landshut an den Rand einer Niederlage

25.09.2010 16:30

Deggendorfer SC - EV Landshut 4:5 (3:1,1:1,0:3)

4:5 Heim-Niederlage - Mannschaft entwickelt sich gut - Manuel Wiederer, Dominik Schindlbeck und Philipp Müller Torschützen

(fr) Trotz einer Niederlage im letzten Spiel gegen den EC Bad Tölz konnte die Mannschaft des Deggendorfer SC mit viel Selbstvertrauen in das nächste Spiel der Schüler-Bundesliga gehen. Gegner im Niederbayern-Derby war der EV Landshut, der bereits mehrmals Deutsche Schüler-Meister im Eishockey war.

Von Beginn an merkte man den Deggendorfern an, dass man sich vor den Landshutern nicht fürchtet und bereits nach 76 Sekunden klingelte es im Gehäuse der Gäste. Manuel Wiederer umkurvte die ganze Abwehr des EVL. Passte zu Maxi Helling , dessen Schlagschuss der Landshuter Goalie noch halten konnte, aber der Nachschuss von Dominik Schindlbeck war dann unhaltbar und es stand 1:0 für Deggendorf.
Keine zwei Minuten später wurde Philipp Müller von Felix Fellner bedient und er versenkte die Scheibe zum 2:0 für die Deggendorfer.
Aber die Gäste erholten sich und kurz darauf kamen sie zum 2:1 Anschlusstreffer. Deggendorf machte aber weiter und kurz vor der Pause gelang durch Manuel Wiederer in Überzahl das 3:1 für den Deggendorfer SC.

Im zweiten Drittel blieben die Deggendorfer ihrer Linie treu und als die Landshuter zum Wechseln fuhren schaltete Torhüter Cody Brenner am schnellsten und passte bis zur gegnerischen blauen Linie, wo Manuel Wiederer wartete, der die sich bietenden Chance zum 4:1 für den Deggendorfer SC nutzte. Zwar kamen die Landshuter in diesem Drittel noch zum 4:2, aber irgendwie hatte man das Gefühl, dass die Deggendorfer die bessere Mannschaft waren.

Aber zu Beginn des letzten Spielabschnittes hatten einige Eltern, die mit in Bad Tölz waren, ein Deja-vu. Nach nur 30 Sekunden erzielten die Landshuter das 4:3. Das war der Auftakt für einen Sturmlauf der Gäste, der mit zwei weiteren Toren zum 4:5 gekrönt wurde. Die Deggendorfer stemmten sich zwar nochmal gegen die drohende Niederlage, aber leider konnte man keinen weiteren Treffer mehr erzielen.

Fazit

Sicherlich war die Enttäuschung bei den Schülern des Deggendorfer SC nach dem Spiel groß, aber die Mannschaft kann auf ihre Leistung stolz sein, mit der man den beiden Meisterschaftsfavoriten EC Bad Tölz und EV Landshut jeweils am Rande einer Niederlage hatte.

Deggendorfer SC - Mannschaftsaufstellung

Position Nummer Name Vorname
T 1 Berger Patrick
T 14 Brenner Cody
V 3 Fellner Felix
V 5 Schwarz Alexander
V 6 Mannhart Aaron
V 9 Brandmeier Julian
V 18 Reichermeier Max
V 20 Stern Jan-Ferdinand
V 30 Platonow Arthur
S 2 Daubner Maximilian
S 7 Schweigl Christian
S 8 Sieg Tobias
S 10 Müller Philipp
S 11 Schander Daniel
S 13 Hilse Andreas
S 15 Benke Daniel
S 16 Neupert Joachim
S 19 Helling Maxi
S 21 Wiederer Manuel
S 22 Schindlbeck Dominik
S 23 Sebesta Marco
S 25 Azimov Artur

Deggendorfer SC - Scorerwertung

Name Vorname Nr. Spiele Assist Tore Gesamt
Wiederer Manuel (21) 1 1 2 3
Müller Philipp (10) 1 1 1 2
Schindlbeck Dominik (22) 1 - 1 1
Helling Maximilian (19) 1 1 - 1
Platonow Arthur (30) 1 1 - 1
Fellner Felix ( ?) 1 1 - 1
Neupert Joachim (16) 1 1 - 1
Brenner (T) Cody (14) 1 1 - 1

Strafzeiten (Minuten)

Strafzeiten: Deggendorfer SC 6 - EV Landshut 16 + 10