08.09.2012 02:25

Deggendorfer SC - Schüler

Schüler des DSC gewinnen Spiel beim EV Landsberg 2000 nach großem Kampf und 3:1 Rückstand

17.01.2010 11:30

EV Landsberg - Deggendorfer SC 3:4 (3:1,0:0,0:3)

(fr) Nach dem ersten Sieg am Wochenende zuvor gegen die EA Schongau, stand am letzten Wochenende für die Mannschaft des Deggendorfer SC das erste Spitzenspiel in der Meisterrunde der Bayernliga an. Man reiste zum EV Landsberg 2000, die in der Vorrunde insgesamt nur vier Punkte abgeben mussten.

Von der ersten Minuten an machten die Hausherren im Hungerbachdome Druck auf die Deggendorfer, die sich sichtlich überrascht zeigten über das Tempo, das der Gegner anschlug. So kam es auch dann, dass die Landsberger in der 4. Minute in Führung gingen und nur drei Minuten später sogar auf 2:0 erhöhten. In der 13. Minute konnten die mitgereisten Eltern aus Deggendorf das erste Tor ihrer Jungs bejubeln, als Philipp Müller auf Pass von Joachim Neupert den 2:1 Anschlusstreffer in Überzahl erzielen konnte. Aber die Gastgeber legten nur kurz darauf das 3:1 nach. Mit diesem Ergebnis ging es dann auch in die Kabine.

Im zweiten Drittel wurde das Spiel viel ausgeglichener und beide Mannschaften zeigten ein hochklassiges Spiel, das geprägt war von hohen Tempo und großem Kampf beider Mannschaften. Vor dem letzten Drittel stellte der
Deggendorfer Trainer Toni Brenner die Reihen noch mal um und setzte auf volle Offensive um den Rückstand noch drehen zu können. Diese taktische Maßnahme zeigte sich als richtig, denn die Deggendorfer waren ab diesem Zeitpunkt absolut spielbestimmend. In der 48. Minute war es dann soweit und Manuel Wiederer machte nach sehenswerter Vorarbeit von Dominik Schindlbeck und Max Reichermeier das 3:2. Als die Landsberger in der 53. Minute in doppelter Unterzahl waren, nutzte dies Manuel Wiederer zum vielumjubelten Ausgleich. Nur eine Minute später bediente Daniel Veitl Jan-Ferdinand Stern , der nicht lang fackelte und die Scheibe zum 3:4 im Tor der Landsberger versenkte. Danach setzten die Hausherren alles auf eine Karte und machten viel Druck auf das Tor von Deggendorf, aber die Verteidigung stand gut und Cody Brenner hielt seinen Kasten sauber. Kurz vor Schluss musste ein Deggendorfer dann noch auf die Strafbank und man musste eine 6-4 Situation überstehen, da die Landsberger auch den Torwart vom Eis nahmen. Aber mit cleverer Spielweise überstand man diese brenzlige Situation. Als die Schlusssirene im Stadion ertönte liefen alle Deggendorfer Spieler aufs Eis und begruben ihren Torwart unter sich.

Fazit

Nach dem zweiten Sieg in der Meisterrunde der Bayernliga steht der Deggendorfer SC nun punktgleich mit dem SC Riessersee auf Platz 2. Das nächste Spiel findet am 28. Januar gegen den EHC Straubing statt, ehe man am 30. Januar in der heimischen Eissporthalle den SC Riessersee empfängt.

Deggendorfer SC - Mannschaftsaufstellung

Position Nummer Name Vorname
T 1 Berger Patrick
T 14 Brenner Cody
V 3 Platonow (A) Arthur
V 6 Mannhart Aaron
V 9 Brandmeier Julian
V 12 Sebesta Marco
V 18 Reichermeier Max
V 24 Veitl (A) Daniel
S 2 Daubner Maximilian
S 4 Benke Daniel
S 8 Sieg Tobias
S 10 Müller (C) Philipp
S 11 Schander Daniel
S 13 Hilse Andreas
S 15 Azimov Artur
S 16 Neupert (A) Joachim
S 20 Stern Jan-Ferdinand
S 21 Wiederer Manuel
S 22 Schindlbeck Dominik

Deggendorfer SC - Scorerwertung

Name Vorname Nr. Spiele Assist Tore Gesamt
Wiederer Manuel (21) 1 - 2 2
Neupert Joachim (16) 1 2 - 2
Müller Philipp (10) 1 - 1 1
Stern Jan-Ferdinand (20) 1 - 1 1
Reichermeier Max (18) 1 1 - 1
Schindlbeck Dominik (22) 1 1 - 1
Veitl Daniel (24) 1 1 - 1

Strafzeiten (Minuten)

Strafzeiten: EV Landsberg 14 + 10 - Deggendorfer SC 10 + 10

Spielbericht

Spielbericht EV Landsberg - Deggendorfer SC (PDF)