04.01.2011 07:47

Deggendorfer SC - Nachwuchs

Licht und Schatten bei den Spielen des Deggendorfer Nachwuchses im neuen Jahr

Schüler mit einem Sieg und einer Niederlage – Knaben mit zwei Niederlagen – Kleinschüler holen Sieg

(fr) Lange konnten die Mannschaften des Deggendorfer SC das neue Jahr nicht feiern, denn bereits am 2. Januar traten die Kleinschüler, Knaben und Schüler zu ihren ersten Spielen im Jahr 2011 an.

Im neuen Jahr empfing die Schüler-Mannschaft des Deggendorfer SC den SC Bietigheim-Bissingen, die als Tabellenletzter in die beiden Spiele in Deggendorf gingen. Der Tabellenstand entsprach aber nicht der Stärke der Gäste. Die Deggendorfer konnten zwar zwei Mal in Führung gehen, aber durch eine zum Teil arrogante und lustlose Spielweise kassierte man zwei Mal den Ausgleich und drei Minuten vor Schluss sogar den Endstand von 2:3. Das Spiel ging aber eine halbe Stunde später an, nachdem keine Schiedsrichter des DEB kamen und sich die beiden BEV-Schiedsrichter Vladimir Gomov und Dennis Miel, die zuvor das Kleinschüler-Spiel gepfiffen haben, bereit erklärt haben das Spiel zu leiten.

Am ungewohnten Montag traten die beiden Mannschaften aus Deggendorf und Bietigheim zum zweiten Spiel gegeneinander an. Diesmal stand Norbert Weber, Trainer von Deggendorf Fire, an der Bande der Schüler. Die Niederlage am Vortag hat bei so manchen Spieler der Deggendorfer einen Denkprozess einsetzen lassen. So hatte man das Spiel von Beginn an im Griff, auch wenn die Leistung noch nicht an bereits gezeigte Leistungen in dieser Saison heranreicht. Durch Tore von Marco Sebesta und Joachim Neupert stand es vor dem letzten Drittel 2:0 für die Hausherren. Im letzten Drittel drückten die Gäste noch, aber kurz vor Schluss gelang Daniel Schander noch ein Empty-Net-Tor zur Entscheidung. Ein Sonderlob von Norbert Weber erntete die dritte Reihe um Artur Azimov, Marco Sebesta, Tobias Sieg, Daniel Benke und Alexander Schwarz, die von der ersten bis zur letzten Minute die taktischen Vorgaben ohne Fehler erfüllten.

Das letzte Spiel des Deggendorfer Eishockey-Nachwuchses im Jahr 2010 bestritt am 30. Dezember das Knaben-Team. Gegner war der EV Landshut. In den beiden ersten Dritteln konnte man das Spiel gegen die Dreihelmestädter noch offen gestalten und so stand es nach Toren von Daniel Schmid und Max Daubner 2:4 für die Gäste. Im letzten Drittel brach das Team von Günter Eisenhut aber ein und musste noch 5 Tore einstecken und so verlor man am Ende mit 3:9.

Im neuen Jahr hatten die Knaben beim Tabellenführer SC Reicherbeuern einen sehr guten Start. Durch vier Überzahl-Tore durch Max Artmann und Alexander Schwarz lag man nach 20 Minuten mit 1:4 in Führung. Gegen eine der momentan stärksten Knaben-Mannschaften in Deutschland musste man aber im zweiten Spielabschnitt aber den Ausgleich hinnehmen und im letzten Drittel sogar noch die beiden Siegestreffer für die Hausherren. Sicherlich waren die Spieler enttäuscht, aber nach der heftigen 0:16 Heim-Niederlage gegen Reichersbeuern war dies Spiel sicherlich ein Fingerzeig auf das wahre Leistungsvermögen der Mannschaft.

Nach dem ersten Sieg im alten Jahr beim ERC Ingolstadt ging die Kleinschüler-Mannschaft des Deggendorfer SC am Sonntag zu Hause gegen den EHC Klostersee mit viel Selbstvertrauen ins Spiel. Es dauerte nur 8 Sekunden und schon durften die Deggendorfer jubeln, denn nach einem Pass von Manuel Maier versenkte David Seidl den Puck zum 1:0 für sein Team. In der Folge ging es weiter so und die Führung der Deggendorfer war nie ernsthaft gefährdet. Durch weitere Tore von David Seidl, Manuel Maier und Thomas Schmidt stand es am Ende 7:3 für die Deggendorfer die somit auf Platz 9 der Meldeklasse A empor geklettert sind.

Unter der Woche ist die Mannschaft von Trainer Karl-Heinrich Stern beim traditionellen Dreikönigsturnier in Kaufbeuren. In Kaufbeuren weilt momentan auch die Kleinstschüler-Mannschaft, die dort mit ihrem Trainer Toni Brenner ein hochklassig besetztes Turnier bestreitet. An Hl.-Drei-König spielen um 16 Uhr die Junioren beim TSV Peissenberg und um 16:30 Uhr empfängt die Schüler-Mannschaft zu Hause den EV Füssen. Am 8. Januar reist die Jugend-Mannschaft nach Bad Tölz und die Junioren zum ERV Schweinfurt. Am 9. Januar treten die Knaben um 11 Uhr in Landshut und die Schüler um 14:15 Uhr in Augsburg an. Den Abschluss am Wochenende bilden um 15:45 Uhr zu Hause die Kleinschüler gegen den EV Landshut und um 18:30 Uhr die Jugend gegen den ERC Ingolstadt

Deggendorfer SC Schüler – SC Bietigheim-Bissingen 2:3 (1:0; 0:1; 1:2)
Tore/Assists: Manuel Wiederer 2/0, Dominik Schindlbeck 0/1, Daniel Veitl 0/1, Joachim Neupert 0/1, Philipp Müller 0/1
Strafzeiten: Deggendorf 10 Min., Bietigheim 4 Min.

Deggendorfer SC Schüler – SC Bietigheim-Bissingen 3:0 (1:0; 1:0; 1:0)
Tore/Assists: Marco Sebesta 1/0, Joachim Neupert 1/0, Daniel Schander 1/0, Max Reichermeier 0/1, Daniel Veitl 0/1, Philipp Müller 0/1, Manuel Wiederer 0/1
Strafzeiten: Deggendorf 18 Min., Bietigheim 8 Min.

Deggendorfer SC Knaben – EV Landshut 3:9 (1:2; 1:2; 1:5)
Tore/Assists: Max Artmann 1/1, Max Daubner 1/0, Daniel Schmid 1/0, Joel Aretz 0/1
Strafzeiten: Deggendorf 4 Min., Landshut 8 Min.

SC Reichersbeuern – Deggendorfer SC Knaben 6:4 (1:4; 3:0; 2:0)
Tore/Assists: Max Artmann 2/1, Alexander Schwarz 2/1, Max Daubner 0/2, Ludwig Seidl 0/2
Strafzeiten: Reichersbeuern 16 Min. + 10 Min. Disziplinarstrafe für Timo Gams, Deggendorf 8 Min.

Deggendorfer SC Kleinschüler – EHC Klostersee 7:3 (2:1; 4:0; 1:2)
Tore/Assists: David Seidl 3/3, Manuel Maier 2/3, Thomas Schmidt 2/0, Lukas Zellner 0/1
Strafzeiten: Deggendorf 6 Min., Klostersee 2 Min.