04.01.2011 07:47

Deggendorfer SC - Nachwuchs

Jugend des Deggendorfer SC gewinnt auswärts beim VER Selb mit 3:4

Junioren müssen sich Nürnberg geschlagen geben – Peter Stern trainiert mit Deggendorf Fire

(fr) Auch an den beiden Weihnachtsfeiertagen waren Nachwuchsmannschaften des Deggendorfer SC tätig. Am 1. Weihnachtsfeiertag traten die Junioren zu Hause gegen den EHC 80 Nürnberg an und am 2. Weihnachtsfeiertag reiste die Jugend zum VER Selb.

Aber bereits unter der Woche bekam ein Spieler des Deggendorfer SC ein Weihnachtsgeschenk, denn Jugend-Spieler Peter Stern absolvierte seine erste Trainingseinheit bei Deggendorf Fire. Fire-Trainer Norbert Weber kennt ihn bereits schon länger, da er im Nachwuchs-Bereich mehrere Jahre bereits sein Trainer war. Vielleicht schafft er es ja in die Fußstapfen seines Vaters zu treten, der Anfang der 80er Jahre beim Deggendorfer SC neben Rick Hindmarch und Jim Setters spielte.

Mit allen verfügbaren Kräften von Deggendorf Fire konnte Trainer Marten Pielmeier am Samstag zu Hause gegen den EHC 80 Nürnberg antreten, aber trotzdem waren es wieder nur 9 Feldspieler und ein Torwart, denn nur Peter Stern und Dennis Jedrus spielten aus der Jugend hoch. Bereits nach dem 1. Drittel war das Spiel gelaufen, denn die Gäste führten bereits mit 0:5. Aber danach bäumten sich die Deggendorfer noch auf und am Ende konnte man nach Toren von Thomas Gabler, Stephan Hackl und Kevin Weinberger den Abstand auf 3:7 verkürzen. Wenn die Resonanz auf das Junioren-Team so weiter geht, dann wird es sicherlich schwer werden die Saison zu Ende zu spielen und evtl. verlieren die Spieler dann ein Sprungbrett für die Oberliga-Mannschaft.

Am Sonntag trat die Jugend-Mannschaft beim Tabellenzweiten VER Selb an. Gegen eine vollbesetzte Heim-Mannschaft konnten die Deggendorfer nur mit zwei Reihen agieren. Aber nach einem ausgeglichenen ersten Drittel konnte im zweiten Spielabschnitt Jan-Ferdinand Stern mit seinen Toren 2 und 3 eine 1:3 Führung für seine Mannschaft herausspielen. Im dritten Drittel warfen die Gastgeber nochmal alles nach vorne, aber die Gäste aus Niederbayern konnten ihren Vorsprung verteidigen und am Ende konnte man einen 3:4 Sieg bejubeln. Damit rückt die Mannschaft von Platz 7 auf Platz 6 in der Jugend-Bayernliga.

Vor Silvestern treten nur noch die Knaben des Deggendorfer SC an. Am Donnerstag empfangen sie um 16 Uhr den EV Landshut. Am 2. Januar tritt man dann um 12:30 Uhr beim SC Reichersbeuern an. Die Kleinschüler treten zu Hause um 15:45 Uhr gegen den EHC Klostersee an. Beim EHC Klostersee spielen um 17:30 Uhr die Junioren des Deggendorfer SC. Einen Doppelspieltag bestreiten die Schüler. Am Sonntag um 18:30 Uhr und am Montag um 11 Uhr spielt man gegen den SC Bietigheim-Bissingen.

Deggendorfer SC Junioren – EHC 80 Nürnberg 3:7 (0:5; 1:0; 2:2)
Tore/Assists: Thomas Gabler 1/1, Stephan Hackl 1/0, Kevin Weinberger 1/0, Dennis Jedrus 0/1, Danny Weber 0/1
Strafzeiten: Deggendorf 10 Min., Nürnberg 10 Min.

VER Selb – Deggendorfer SC Jugend 3:4 (1:1; 0:2; 2:1)
Tore/Assists: Jan-Ferdinand Stern 3/0, Henry Schmidt 1/1, Andrej Barz 0/2, Laurin Schäfer 0/1, Julian Brandmeier 0/1
Strafzeiten: Selb 18 Min. + 10 Min. Disziplinarstrafe für Tom Pauker und Rene Fuchs, Deggendorf 18 Min.