04.01.2011 07:47

Deggendorfer SC - Nachwuchs

Schüler des Deggendorfer SC nun mit 6 Siegen aus 7 Spielen in der Abstiegsrunde

Junioren und Jugend verlieren – Knaben schlagen Augsburger EV in eigener Halle mit 7:2

(fr) Einige Verletzungen und auch Krankheiten machen es momentan sehr schwer für die Mannschaften der Nachwuchsabteilung des Deggendorfer SC spielfähige Teams zusammenzustellen. Junioren, Jugend und Schüler konnten gerade so ihre Mindeststärken erreichen.

Wieder nur mit 9 Feldspielern und einem Torwart machte sich Junioren-Trainer Marten Pielmeier am Samstag auf den Weg nach Miesbach. Auch wenn das Bemühen groß war, aber gegen die Miesbacher, die auf viele Kräfte aus der Senioren-Mannschaft zurückgreifen konnten, war kein Kraut gewachsen und die Deggendorfer mussten eine weitere Niederlage einstecken. Wichtig für die Junioren werden nun die Spiele gegen den ERV Schweinfurt, die bisher erst einen Punkt am Konto haben und sich mit den Deggendorfern um den Abstiegsplatz streiten.

Auch gebeutelt durch Verletzungen und Krankheiten ist momentan das Jugend-Team mit ihrem Trainer Andreas Fellner. Nur mit tatkräftiger Unterstützung der Schüler-Mannschaften konnte man am Wochenende antreten. Beim EHC 80 Nürnberg musste man schnell der personellen Unterlegenheit Tribut zollen und nach zwei Dritteln lag man mit 5:0 hinten. Zwar konnte Kapitän Lucas Fellner ein Tor für sein Team erzielen, aber am Ende hieß es 8:1 für die Mittelfranken.

Am Sonntag war es ein ähnliches Bild in Bad Tölz. Wieder nur mit einer Rumpfmannschaft angetreten ging man zwar mit 0:1 in Führung, aber über 60 Minuten musste man sich dann geschlagen geben und am Ende stand es 5:1 für die Mannschaft auf dem Alpenvorland.

Für die Schüler des Deggendorfer SC stand im Rahmen der Abstiegsrunde wieder ein Großkampfwochenende an, wo man nur mit einer Rumpfmannschaft antreten konnte. Am Samstag trat man in der Deggendorfer Eissporthalle gegen den EHC Freiburg an. Zwar tat man sich im ersten Drittel schwer und am Ende des Drittels stand es 2:2, aber in den beiden anderen Spielabschnitten war man die bessere Mannschaft und konnte mit Willen und Kampfbereitschaft überzeugen. So gewann man schließlich mit 9:5 gegen den Gegner aus Baden-Württemberg.

Am Sonntag stand dann die Reise nach Augsburg an. Nachdem Marco Obermeier, Arthur Platonow und Max Daubner von den Knaben hoch spielten, waren am Sonntag Michael Wolf, Matthias Schierer und Veit Gebele mit von der Partie. Von Beginn an hatte man in der Großbaustelle Curt-Frenzel-Stadion den Gegner im Griff und nach zwei Drittel stand es 1:5 für die Mannschaft von Trainer Toni Brenner. Im letzten Drittel machten die Gegner aber nochmal Druck auf das Tor der Deggendorfer, aber mit Cleverness fuhren die Schüler letztendlich einen verdienten Sieg ein und bauten damit ihr Punktekonto auf 18 Punkte aus.

Die Knaben des Deggendorfer SC traten am Freitagabend gegen den Augsburger EV an. Nach einem ausgeglichenen ersten Drittel, in dem es 1:1 stand, drehten die Mannen von Trainer Günter Eisenhut im zweiten Drittel auf und nach Toren von Max Artmann, Max Daubner und Alexander Schwarz stand es nach 40 Minuten 5:1 für Deggendorf und die Messe war gelesen. Im letzten Drittel legten Max Daubner und Ludwig Seidl noch zwei Tore nach und am Ende stand es 7:2 für die Deggendorfer Knaben.

Zwischen Weihnachten und Neujahr stehen für die Nachwuchs-Mannschaften nur drei Spiele am Plan. Am 1. Weihnachtsfeiertag treten die Junioren um 16:30 Uhr gegen den EHC 80 Nürnberg an und am 2. Weihnachtsfeiertag reist die Jugend zum Spiel nach Selb. Die Knaben spielen am 30. Dezember um 16 Uhr zu Hause gegen den EV Landshut. Die Nachwuchsabteilung des Deggendorfer SC mit ihrem Abteilungsleiter André Schmidt wünscht allen ein frohes und gesegnetes Weihnachtsfest.

TEV Miesbach – Deggendorfer SC Junioren 9:0 (3:0;4:0;2:0)

EHC 80 Nürnberg – Deggendorfer SC Jugend 8:1 (3:0;2:0;3:1)
Tore/Assists: Lucas Fellner 1/0, Kai Katzenleuchter 0/1, Dennis Jedrus 0/1
Strafzeiten: Nürnberg 0 Min., Deggendorf 0 Min.

EC Bad Tölz – Deggendorfer SC Jugend 5:1
Tore/Assists: Lucas Fellner 1/0, Peter Stern 0/1, Andrej Barz 0/1
Strafzeiten: Bad Tölz 32 Min. + 10 Min Disziplinarstrafe für Stefan Hainz, Deggendorf 28 Min. + 10 Min. Disziplinarstrafe für Daniel Gretschmann, Andrej Barz und Peter Stern

Deggendorfer SC Schüler – EHC Freiburg 9:5 (2:2;3:1;4:2)
Tore/Assists: Dominik Schindlbeck 3/2, Manuel Wiederer 3/1, Philipp Müller 1/2, Daniel Schander 1/2, Joachim Neupert 1/0 Christian Schweigl 0/1, Jan-Ferdinand Stern 0/1, Andreas Hilse 0/1, Arthur Platonow 0/1
Strafzeiten: Deggendorf 26 Min. + 10 Min. Disziplinarstrafe für Joachim Neupert, Freiburg 26 Min. + 10 Min. Disziplinarstrafe für Robin Riedinger

Augsburger EV – Deggendorfer SC Schüler 3:7
Tore/Assists: Daniel Veitl 3/0, Dominik Schindlbeck 1/2, Daniel Schander 1/1, Manuel Wiederer 1/1, Jan-Ferdinand Stern 1/0, Cody Brenner 0/1
Strafzeiten: Augsburg 8 Min., Deggendorf 22 Min. + 10 Min. Disziplinarstrafe für Philipp Müller

Deggendorfer SC Knaben – Augsburger EV 7:2 (1:1;4:0;2:1)
Tore/Assists: Max Daubner 3/3, Ludwig Seidl 1/4, Max Artmann 2/2, Alexander Schwarz 1/1, Patrick Berger 0/1, Dominik Six 0/1
Strafzeiten: Deggendorf 4 Min. + 10 Min. Disziplinarstrafe für Alexander Schwarz, Augsburg 10 Min.