04.01.2011 07:47

Deggendorfer SC - Nachwuchs

Gutes Wochenende für die Nachwuchs-Mannschaften des Deggendorfer SC

Jugend gewinnt 4:0 gegen Bad Tölz – Schüler schicken Freiburg mit 11:3 nach Hause

(fr) Am letzten Wochenende waren bis auf die Knaben- und Kleinstschüler-Mannschaft des Deggendorfer SC alle Team im Einsatz. Für die Knaben standen Maßnahmen des Bayerischen Eissport Verbandes für die Jahrgänge 1997 und 1998 in Landshut und Füssen auf dem Programm, wo zu Cody Brenner, Patrick Berger, Alexander Schwarz, Arthur Platonow, Ludwig Seidl, Max Daubner, Max Artmann, Patrick Sebesta, Jonas Penzkofer, Pierre Schmidt, Manuel Bielmeier, Joel Aretz, Benoit Baumgartner und Michael Wittmann eingeladen wurden.

Die Junioren-Mannschaft des Deggendorfer SC hat immer noch mit personellen Problemen zu kämpfen. Neben den Langzeit-Verletzten Tim Hirtreiter und Lukas Geißler fielen im Spiel gegen des TSV Peißenberg auch Alexander Klostereit und Kevin Weinberger aus. So konnte man nur mit 10 Feldspielern antreten und wurde von 19 Oberbayern wieder mit 1:7 nach Hause geschickt. Den Ehrentreffer 76 Sekunden vor dem Ende erzielte Andrej Barz nach einer schönen Kombination mit Dominik König und Nicolas Kühn.

Als Gegner für die Jugend-Mannschaft stand der EC Bad Tölz auf dem Programm. Von Trainer Andreas Fellner gut eingestellt, gelang Daniel Gretschmann bereits nach 105 Sekunden das 1:0 für seine Mannschaft. Nachdem Marvin Nerb und Kai Katzenleuchter bis zu 10. Minute die Führung noch auf 3:0 ausbauen konnten, kamen die Gäste ein wenig auf, aber eine kompakte Leistung der Mannschaft und mit Dennis Jedrus, der sich heute in Top-Form befand, im Tor hielt man den Angriffen der Gegner stand. Kurz vor dem Ende machte Daniel Gretschmann mit seinem zweiten Treffer den Sack endgültig zu und am Ende gewann man mit 4:0. Die Mannschaft fuhr bei der Schlusssirene zu ihrem Torwart, der zum ersten Mal in dieser Saison einen Shut-Out feiern konnte.

Nach drei Siegen in drei Spielen wollte die Schüler-Mannschaften gegen den EHC Freiburg, der in der Vorrunde nur 3 Punkte holen konnte, natürlich die Siegesserie weiter ausbauen. Aber ein 8:9 Sieg der Gäste am Vortag beim EV Regensburg ließ aufhorchen. Außerdem musste man wegen der 97er-Maßnahme des Bayerischen Eissport Verbandes auf Torwart Cody Brenner verzichten. Dafür kam Patrick Fritz zum Einsatz und Michael Wolf war sein Backup-Goalie. Bereits in der 4. Minute war es Joachim Neupert der den Bann brach und das 1:0 für den Deggendorfer SC erzielen konnte. Mit einem Dreifach-Schlag in der 9. Minute durch Jan-Ferdinand Stern, Manuel Wiederer und Artur Azimov war die Gegenwehr der Gäste gebrochen und es stand 4:0. Bis zur Pause legte man noch drei Tore nach, aber in Unterzahl musste man auch einen Gegentreffer zulassen. In den beiden folgenden Dritteln ließen des die Hausherren ein wenig ruhiger angehen und am Ende stand es 11:3 für die Schüler des Deggendorfer SC.

Für die Kleinschüler des Deggendorfer SC stand mit dem ESV Kaufbeuren ein sehr starker Gegner auf dem Programm. Im ersten Drittel konnte man noch einigermaßen dagegen halten gegen eine Mannschaft, die mit vier Reihen kompakt spielte und momentan das Nonplusultra im Kleinschüler-Bereich in Bayern ist. Das zweite Drittel begann dann sehr gut für die Deggendorfer, denn Manuel Maier konnte mit zwei Treffern auf 3:2 verkürzen. Aber danach legten die Gastgeber nochmal nach. Trotz eines Treffers von Daniel Maul verlor man am Ende doch deutlich mit 9:3. Trainer Karl-Heinrich Stern meinte aber danach, dass er mit seiner Mannschaft zufrieden ist, denn man erkennt von Spiel zu Spiel dass seine Spieler einen Fortschritt machen und sie Spaß am Eishockey haben.

Am kommenden Wochenende sind nur drei Mannschaften im Einsatz. Schüler und Knaben setzen aus, da für Jahrgang 96 das DEB-Sichtungscamp in Füssen auf dem Programm steht, zu dem Manuel Wiederer, Dominik Schindlbeck und Jan-Ferdinand Stern eingeladen sind, und die U14-Auswahl des BEV fährt zum Turnier nach Brixen in Südtirol. Mit von der Partie ist dort Cody Brenner. Den Anfang macht am Freitag die Jugend, die um 19:30 Uhr in Bad Aibling antritt. Samstag um 16:30 Uhr spielen die Kleinschüler gegen den Augsburger EV und am Sonntag um 12:00 Uhr treten die Junioren zum wichtigen Spiel gegen den direkten Konkurrenten aus Schweinfurt an. Den Abschluss bildet um 15:45 Uhr zu Hause die Jugend-Mannschaft, die auf den ECDC Memmingen trifft.

Deggendorfer SC Junioren – TSV Peißenberg 1:7 (0:3; 0:2; 1:2)
Tore/Assists: Andrej Barz 1/0, Dominik König 0/1, Nicolas Kühn 0/1
Strafzeiten: Deggendorf 10 Min. + 10 Min. Disziplinarstrafe für Danny Weber, Peißenberg 10 Min. + 10 Min. Disziplinarstrafe für Martin Andrä

Deggendorfer SC Jugend – EC Bad Tölz 4:0 (3:0; 0:0; 1:0)
Tore/Assists: Dominik König 0/3, Daniel Gretschmann 2/0, Andrej Barz 0/2, Marvin Nerb 1/0, Kai Katzenleuchter 1/0, Marco Sebesta 0/1
Strafzeiten: Deggendorf 18 Min., Bad Tölz 22 Min. + 10 Min. Disziplinarstrafe für Rudi Motzet

Deggendorfer SC Schüler – EHC Freiburg 11:3 (7:1; 4:1; 0:1)
Tore/Assists: Joachim Neupert 4/1, Philipp Müller 2/3, Jan-Ferdinand Stern 2/1, Dominik Schindlbeck 1/2, Christian Schweigl 0/2, Manuel Wiederer 1/0, Artur Azimov 1/0, Andreas Hilse 0/1, Julian Brandmeier 0/1, Daniel Veitl 0/1, Patrick Fritz 0/1, Philipp Pannicke 0/1, Max Reichermeier 0/1
Strafzeiten: Deggendorf 16 Min. + 10 Min. Disziplinarstrafe für Daniel Veitl, Freiburg 14 Min.

ESV Kaufbeuren – Deggendorfer SC Kleinschüler 9:3 (2:0; 3:2; 4:1)
Tore/Assists: Manuel Maier 2/0, Daniel Maul 1/0, Philipp Sterz 0/1
Strafzeiten: Kaufbeuren 0 Min., Deggendorf 6 Min.