04.01.2011 07:47

Deggendorfer SC - Nachwuchs

Verletzungspech der Junioren des Deggendorfer SC überschattet Wochenende im Nachwuchs

Schüler ungeschlagen in Abstiegsrunde – Kleinschüler mit den ersten Punkten

(fr) Am letzten Wochenende waren bis auf die Kleinschüler alle Nachwuchsmannschaften des Deggendorfer SC im Einsatz, aber trotzdem konnten die Kleinschüler mit ihrem Trainer Karl-Heinrich Stern die ersten Punkte einfahren, denn der EHC 80 Nürnberg setzte im letzten Spiel eine Spielerin ein, die nicht spielberichtigt war. Daher wurde das Spiel mit 2:0 Punkten und 5:0 Toren für die Deggendorfer Kleinschüler gewertet.

Gegen den Tabellenführer der Junioren-Bayernliga, EHC Klostersee, gingen die Junioren des Deggendorfer SC in der 15. Minute durch ein Tor von Nicolas Kühn mit 1:0 in Führung. Aber kurz vor der Pause musste man in eigener Überzahl zwei Tore der Gegner in nur 28 Sekunden hinnehmen. Sicherlich war dies der Knackpunkt des Spiels und im Rest konnten die Junioren nicht mehr an die Leistungen des ersten Drittels anknüpfen und man verloren gegen Klostersee mit 1:5. Schwerwiegender ist aber die Tatsache, dass neben den bereits verletzten Tim Hirtreiter und Lukas Geißler nun auch noch Alexander Klostereit mit einer Schulterverletzung ausfällt und Dominik König, der aus der Jugend nach oben spielte, sich am Knöchel verletzt hat.

Da Trainer Marten Pielmeier für Sonntag keine spielfähige Mannschaft stellen konnte, wurde in Absprache mit dem Gastgeber, EHC 80 Nürnberg, und dem Bayerischen Eissport Verband das Spiel verlegt.

Da die Junioren-Mannschaft am selben Tag spielte und den Kader mit Jugend-Spielern auffüllen musste, trat die Jugend-Mannschaft des Deggendorfer SC am Samstag beim VER Selb mit nur zwei Jugend-Spielern an. Den Rest der Mannschaft bestand aus 10 Spielern aus dem Schüler-Team. Von Anfang an hielt man gegen die starken Oberfranken gut und durch einen Treffer von Daniel Veitl ging man auch in Führung. Zwar musste man im ersten Drittel noch zwei Treffer hinnehmen, aber bis ins letzte Drittel war das Spiel mehr als offen. Aber durch einen Doppelschlag der Gastgeber in eigener Überzahl war das Spiel dann für die Selber entschieden und am Ende mussten sich die Deggendorfer mit 8:3 geschlagen geben.

Für die Schüler des Deggendorfer SC stand ein richtungsweisendes Wochenende auf dem Programm, denn mit dem EV Füssen und dem EV Regensburg standen zwei Mannschaften auf dem Programm, mit denen laut Experten die Deggendorfer sich um die ersten drei Plätze in der Abstiegsrunde streiten werden. Am Freitagabend gelang gegen den EV Füssen bereits in der 7. Minute das 1:0 für Deggendorf. In der Folge konnte man die Führung weiter ausbauen, ehe die Gäste kurz nach der zweiten Drittelpause das 3:1 erzielen konnten. Aber Joachim Neupert machte mit seinem dritten Treffer an diesem Abend das 4:1 und damit war das Spiel entschieden. Den Schlusspunkt setzte Daniel Schander mit dem 5:1.

Am Sonntagnachmittag kam bereits zum zweiten Mal in der Abstiegsrunde der EV Regensburg in die Deggendorfer Eissporthalle. Von Beginn an übernahm der Deggendorfer SC das Kommando und nach dem ersten Drittel stand es 2:0 für die Hausherren. Zwar gelang den Gästen noch zwei Tore im Mittelabschnitt, aber die Offensivabteilung der Schüler war diesmal sehr gut aufgelegt und nach 60 Minuten schickte man die Regensburger mit einer 8:2 Niederlage nach Hause. So stehen die Schüler nun nach drei Spielen ungeschlagen an der Tabellenspitze der Abstiegsrunde und in den kommenden Spielen kann man bereits ein Polster schaffen, so dass man frühzeitig den Klassenerhalt feiern kann.

Die Knaben des Deggendorfer SC traten am Sonntag beim EC Peiting an und mussten ein wahres Wechselbad der Gefühle durchleben. Im ersten Drittel ging man mit 0:1 in Führung, aber bis zur Pause konnten die Hausherren das Spiel auf 2:1 drehen, ehe man im zweiten Drittel die Führung auf 4:1 ausbaute. Im letzten Drittel bäumten sich die Deggendorfer auf und bis zur 53. Minute gelang dann sogar der 4:4 Ausgleich. Aber sechs Sekunden vor Schluss musste man dann den Siegtreffer der Peitinger hinnehmen. Sicherlich ein kleiner Rückschlag für das Team von Günter Eisenhut.

Beim Punkteturnier in Regen konnten die Kleinstschüler, wie bereits beim Turnier vor zwei Wochen in eigener Halle, alle drei Spiele gegen den EV Dingolfing, ERC Regen und EHF Passau gewinnen. Gegen den ERC Regen war von Beginn an die läuferische und spielerische Überlegenheit zu deutlich. Aber so konnte Trainer Toni Brenner bei einem 1:13 Sieg viele Beginner und seine zweite Torfrau, Lilly Uhrmann, Spielpraxis sammeln lassen. Der EV Dingolfing bekam in der ersten Minute durch Daniel Maul bereits zwei Tore. In der Folge ergaben sich für beide Seiten Chancen, aber Vitus Zechmann konnte in der 19. Minute mit dem 0:3 für Deggendorf den Sack zumachen. Am Ende schlug Deggendorf den EV Dingolfing mit 1:4. In der Schlusspartie fertigte man die EHF Passau mit 10:1 ab und belegte somit Platz 1 beim Turnier.

Am nächsten Wochenende treten die Junioren am Samstag um 11 Uhr zu Hause gegen den TSV Peissenberg an. Nachmittags um 15.45 Uhr spielen die Kleinschüler des Deggendorfer SC im Allgäu beim ESV Kaufbeuren. Sonntag um 13:30 Uhr stehen die Schüler wieder auf dem heimischen Eis. Gegner ist diesmal der EHC Freiburg. Sonntagabend um 18:30 Uhr spielt die Jugend-Mannschaft gegen den EC Bad Tölz.

Deggendorfer SC Junioren – EHC Klostersee 1:5 (1:2; 0:1; 0:2)
Tore/Assists: Nicolas Kühn 1/0, Andrej Barz 0/1
Strafzeiten: Deggendorf 16 Min., Klostersee 14 Min.

VER Selb – Deggendorfer SC Jugend 8:3 (2:1; 1:1; 5:1)
Tore/Assists: Daniel Veitl 1/2, Christian Schweigl 1/1, Philipp Müller 1/1, Jan-Ferdinand Stern 0/1
Strafzeiten: Selb 8 Min., Deggendorf 8 Min.

Deggendorfer SC Schüler – EV Füssen 5:1 (1:0; 2:0; 2:1)
Tore/Assists: Joachim Neupert 3/0, Dominik Schindlbeck 1/1, Daniel Veitl 0/2, Daniel Schander 1/0, Christian Schweigl 0/1, Philipp Müller 0/1, Manuel Wiederer 0/1
Strafzeiten: Deggendorf 12 Min. + 10 Min. Disziplinarstrafe für Jan-Ferdinand Stern, Füssen 10 Min.

Deggendorfer SC Schüler – EV Regensburg 8:2(2:0; 3:2; 3:0)
Tore/Assists: Manuel Wiederer 1/3, Dominik Schindlbeck 2/1, Jan-Ferdinand Stern 1/2, Daniel Schander 1/2,Daniel Veitl 1/1, Philipp Müller 1/1, Joachim Neupert 1/0, Felix Fellner 0/1
Strafzeiten: Deggendorf 8 Min., Regensburg 14 Min.

EC Peiting – Deggendorfer SC Knaben 5:4 (2:1; 2:0; 1:3)
Tore/Assists: Max Daubner 1/3, Max Artmann 2/0, Patrick Sebesta 1/0, Michael Wittmann 0/1
Strafzeiten: Peiting 10 Min., Deggendorf 8 Min.

ERC Regen – Deggendorfer SC Kleinstschüler 0:13
Tore: Daniel Maul 3, Vitus Zechmann 3, Eduard Kollmer 2, Louis Anders 2, Julian Bergbauer, Sascha Maul, Florian Völtl

EV Dingolfing – Deggendorfer SC Kleinstschüler 1:4
Tore: Daniel Maul 2, Vitus Zechmann, Moritz Brandl

Deggendorfer SC Kleinstschüler – EHF Passau 10:1
Tore: Daniel Maul 4, Sascha Maul 2, Louis Anders 2, Julian Bergbauer, Eduard Kollmer