13.08.2010 00:26

Deggendorfer SC - Kleinstschüler

Punkteturnier in Deggendorf, 08.02.2009

Tolle Leistung der Deggendorfer Kleinstschüler beim Heimturnier

-

(cb) Am vergangenen Sonntag veranstaltete der DSC das 2. Turnier der diesjährigen Endrundenserie in der heimischen Eishalle. Dabei wollte die junge Mannschaft um Coach Toni Brenner nahtlos an die starke Leistung des letzten Spieltages anknüpfen.


Deggendorfer SC - EV Dingolfing 4:3

-

Gleich im ersten Spiel gegen die Isar Rats aus Dingolfing entwickelte sich von Beginn an eine abwechslungsreiche Partie auf spielerisch und kämpferisch hohem Niveau.
Beide Mannschaften überbrückten schnell das Mittelfeld und suchten konsequent den Torabschluss. Der DSC erwischte dabei den besseren Start und ging bereits in der 2. Minute durch Zechmann Vitus mit 1:0 in Führung.
Die Isarstädter ließen sich jedoch durch den Gegentreffer nicht aus ihrem Konzept bringen, glichen bereits in der 3. Minute zum 1:1 aus und erhöhten in der 6. Spielminute auf 1:2.
Aber auch die Deggendorfer Kleinstschüler steckten den Kopf nicht in den Sand und erzielten in der Folgeminute durch Brunner Johannes das 2:2. Im weiteren Spielverlauf erhöhten nun die Isarstädter das Tempo und entzündeten vor dem Tor des DSC ein regelrechtes Feuerwerk. Aufgrund einer starken Abwehrleistung überstanden die DSC'ler auch diese Sturm- und Drangphase der Dingolfinger, ehe innerhalb der 16. Spielminute Brunner Johannes und Keibel Anton auf 4:2 erhöhten.
Obwohl der Gegner in der 18. Minute den 4:3 Anschlusstreffer markieren konnte, nahmen nun die Deggendorfer Kleinstschüler das Heft in die Hand und erspielten sich Großchancen im Minutentakt. Eine davon konnte schließlich Garhammer Sandro in der 24. Minute zum 5:3 nutzen und Deggendorf sah zu diesem Zeitpunkt schon wie der sichere Sieger aus.
In der Schlussminute wurde die Partie nochmals spannend, als Dingolfing etwas überraschend das 5:4 erzielte. Die DSC'ler schaukelten jedoch das Spiel gekonnt über die Zeit und feierten ihren ersten Sieg, der insgesamt gesehen völlig in Ordnung geht.


Deggendorfer SC - EHC München 1:1

-

Das zweite Spiel musste der DSC gegen einen starker Gegner aus München bestreiten. Beide Mannschaften agierten aus einer kontrollierten Defensive heraus und neutralisierten sich in den Anfangs-minuten zunächst selbst.
Die Oberbayern legten schließlich als erste den Respekt vor dem Gegner ab und tauchten immer wieder gefährlich vor dem Deggendorfer Tor auf. Die Heimmannschaft war in dieser Spielphase mehr damit beschäftigt keinen Gegentreffer zu kassieren.
In der zweiten Spielhälfte drehte sich jedoch das Blatt zugunsten des DSC. Immer wieder zogen die Deggendorfer Spieler mit sehenswerten Flankenläufen die gegnerischen Verteidiger auf sich und setzten ihre Sturmpartner durch geschickte Pässe vor das Münchner Tor gekonnt in Szene. Der Münchner Goalie wuchs dabei über sich hinaus und entschärfte jede Deggendorfer Großchance.
Als sich die Partie bereits dem Ende entgegen neigte und man mit einem torlosen Unentschieden rechnete, nahm sich Zechmann Vitus in der 27. Spielminute ein Herz, zog ab und der Puck "kullerte" etwas glücklich zum überraschenden 1:0 über die gegnerische Torlinie.
Obwohl die DSC'ler nun am Drücker waren und nachlegen wollten, nutzten die Oberbayern eine kurze Unachtsamkeit der Deggendorfer Hintermannschaft und glichen nur eine Minute später zum 1:1 aus. Bis zur Schlusssirene sprang für beide Teams nichts Zählbares mehr heraus und die Partie endete mit einem gerechten Unentschieden.


Deggendorfer SC - EHC Bayreuth 2:2

-

In der letzten Partie mussten die Deggendorfer gegen die Mannschaft aus Bayreuth antreten. Dass die Oberfranken Favorit auf den Tagessieg sind, zeigten sie dabei von Spielbeginn an. Immer wieder nutzten die Bayreuther Stürmer gekonnt die wenigen Freiräume und "feuerten" aus allen Lagen auf das Deggendorfer Tor. Folglich gingen die Oberfranken bereits in der 2. Minute auch verdient mit 0:1 in Führung. Deggendorf kam in dieser Phase des Spiels nur zu vereinzelten Entlastungsangriffen. Leider gingen die Bayreuther ein ums andere mal mit überhartem Körpereinsatz jenseits der erlaubten Grenze gegen die Deggendorfer Spieler zu Werke. In der 12. Minute schlugen die Oberfranken erneut zu und schlossen einen Angriff mustergültig zum 0:2 ab. Bayreuth sah zu diesem Zeitpunkt schon wie der sichere Sieger aus. Doch die Deggendorfer bewiesen große Moral und kämpften sich ins Spiel zurück.
In der 13. Spielminute konnte Maul Daniel mit einem herrlichen Schlenzer den 1:2 Anschlusstreffer markieren. Von nun an spielten nur noch die Deggendorfer und ließen den Puck geschickt durch die gegnerischen Reihen tanzen. Der Bayreuther Schlussmann musste eine Großchance nach der anderen entschärfen. In der 28. Spielminute war jedoch auch er machtlos und Brunner Johannes erzielte nach einem sehenswerten Alleingang über das gesamte Spielfeld den vielumjubelten 2:2 Ausgleich.
Das Spiel war in dieser Schlussphase an Dramatik nicht mehr zu überbieten, da den Deggendorfer Kleinstschülern nur noch ein Treffer zum Turniersieg fehlte. Die Bayreuther konnten jedoch das Remis und somit auch den Turniersieg über die Zeit retten.


Die Deggendorfer Kleinstschüler belegten an diesem Spieltag einen hervorragenden 2. Platz, vor den Mannschaften aus Dingolfing und München.

Deggendorfer SC - Mannschaftsaufstellung

Tor 6 - Holmer Fabian
5 - Brunner Johannes 15 - Keibel Anton (A) 17 - Maul Daniel 12 - Bergbauer Julian
8 - Zechmann Vitus (C) 4 - Brinster Jürgen 9 - Garhammer Marco 11 - Garhammer Nico
14 - Maul Sascha 7 - Garhammer Sandro 18 - Wagner Alexander 22 - Grinwald Arthur
  10 - Leister Florian