13.08.2010 00:26

Deggendorfer SC - Kleinstschüler

Punkteturnier in Bayreuth, 14.03.2009

Rabenschwarzer Tag beim Abschlußturnier in Bayreuth

-

Am vergangenen Samstag trug der EHC Bayreuth das letzte Turnier der diesjährigen Endrundenserie aus. Die Deggendorfer Kleinstschüler, die noch theoretische Chancen auf den Gesamtsieg hatten, wollten dabei nochmals alle Kräfte mobilisieren, um dieses Vorhaben zu erreichen.


Deggendorfer SC - EHC Bayreuth 0:6

-

Doch schon im ersten Spiel gegen den Gastgeber rückte das Ziel in weite Ferne. Die Bayreuther spielten von Beginn an konsequent nach vorne und tauchten immer wieder gefährlich vor dem Deggendorfer Tor auf. So dauerte es auch nur bis zur 3. Spielminute, ehe es im DSC-Kasten zum 0:1 klingelte. Die Oberfanken ließen nicht locker und setzten ihre Stürmer immer wieder gekonnt in Szene. Dabei nutzten sie geschickt den freien Raum, den ihnen die Deggendorfer Spieler durch schlechtes Stellungs-spiel großzügigerweise überließen. Der Gegner hatte somit wenig Mühe, den Spielstand bis zur 15. Spielminute auf 0:4 zu erhöhen. Doch auch in der zweiten Spielhälfte schafften es die DSC'ler einfach nicht, sich von der sprichwörtlichen Umklammerung des Gegners zu lösen und zum Torabschluß zu kommen. Bayreuth hatte das Spiel bis zum Schlußpfiff fest im Griff und gewann das Kräftemessen verdient mit 0:6.


Deggendorfer SC - EV Dingolfing 4:7

-

Im zweiten Spiel gegen Dingolfing wollte man die vorangegangene Partie vergessen machen. Die Deggendorfer zeigte nun wieder mehr "Biss" in den Zweikämpfen und gaben keinen Puck verloren. So ging man auch in der 4. Spielminute nach einem Alleingang von Johannes Brunner verdient mit 1:0 in Führung. Im weiteren Spielverlauf tauchte man nach sehenswerten Kombinationen ein ums andere Mal gefährlich vor dem gegnerischen Tor auf, vergab jedoch klare Chancen. So kam es wie es kommen musste und die Isarstädter nutzen in der 10. Spielminute eine Unachtsamkeit der Deggendorfer Hintermannschaft zum 1:1 Ausgleich.
Dieses Tor war der Startschuß eines regelrechten Powerplays, das die Dingolfinger in der Deggendorfer Spielhälfte veranstalteten. So umkurften sie geschickt den Gegner und feuerten den Puck mal flach, mal hoch aufs Deggendorfer Tor. Die "Isar Rats" schraubten somit das Torkonto bis zur 22. Spielminute auf 1:6. Obwohl die DSC'ler in der Schlußphase durch Tore von Daniel Maul , Alexander Wagner und Johannes Brunner noch Ergebniskorrektur betrieben, musste man auch diese Partie mit 4:7 an Dingolfing abgeben.


Deggendorfer SC - EHC München 0:2

-

Im letzten Spiel gegen den EHC aus München wollten die Deggendorfer zumindest noch einen Sieg an diesem Tag einfahren und marschierten munter in Richtung gegnerisches Tor. Dabei lösten sie die zuvor praktizierte Grüppchenbildung in Pucknähe auf und nutzen nun die gesamte Eisfläche aus, um einen Angriff nach dem anderen auf's Münchner Tor losrollen zu lassen.
Im Eifer des Gefechtes vergaßen die Deggendorfer leider das Toreschießen. Der Gegner aus München zeigte sich vom kämpferisch und spielerisch bestimmten Auftreten der DSC'ler ziemlich beeindruckt und kam nur vereinzelt zur Entlastungsangriffen. Dabei schien es nur eine Frage der Zeit zu sein, ehe die Deggendorfer das Führungstor erzielen würden.
Umso unerwarteter schlugen die Münchner in der 22. Spielminute zu und erzielten mit einem Doppelpack die 0:2 Führung. Obwohl die Deggendorfer bis zum Abpfiff aufopferungsvoll kämpften und sich noch einige Chancen erspielten, ging auch das letzte Spiel verloren.


Den heutigen Turniersieg errang wiederum der EHC aus München vor den Mannschaften aus Bayreuth, Dingolfing und Deggendorf.
Den Gesamtsieg der Turnierserie sicherte sich jedoch Bayreuth. Die Deggendorfer Kleinstschüler belegten den 3. Platz.

Deggendorfer SC - Mannschaftsaufstellung

Tor 6 - Holmer Fabian
5 - Brunner Johannes 15 - Keibel Anton 17 - Maul Daniel 16 - Kagerbauer Michael (A) 12 - Bergbauer Julian
9 - Garhammer Marco 14 - Maul Sascha 22 - Grinwald Arthur 8 - Zechmann Vitus 10 - Leister Florian (C)
4 - Brinster Jürgen 7 - Garhammer Sandro 20 - Schierer Niklas 18 - Wagner Alexander 24 - Ruck Steven (A)