13.08.2010 00:26

Deggendorfer SC - Kleinstschüler

Saisonabschlussturnier in Garmisch-Partenkirchen, 28./29.03.2009

Durchwachsene Leistung beim Saisonausklang in Garmisch-Partenkirchen

Am letzten Märzwochenende 2009 veranstaltete der SC Riessersee das traditionelle Abschlussturnier in der Eishalle in Garmisch-Partenkirchen. An den 2 Spieltagen kämpften insgesamt 12 Nachwuchsmannschaften in zwei Gruppen um die Plätze. Die fast komplett neuformierte Deggendorfer Truppe um Coach Toni Brenner würde mit Sicherheit den 2. Platz des vergangenen Jahres nicht verteidigen können, weshalb bei den bevorstehenden Partien vor allem der Spaß und das Sammeln von Spielpraxis im Vordergrund standen.
So startete der Deggendorfer Mannschaftsbus schon in den frühen Morgenstunden in Richtung der Alpenmetropole, da das erste Spiel in der Gruppe B bereits um 9:45 Uhr angesetzt war.


EV Füssen - Deggendorfer SC 3:1

Die lange Anfahrt steckten die Deggendorfer Bambinis im ersten Spiel problemlos weg und marschierten von Beginn an beherzt nach vorne. Obwohl der Gegner aus Füssen spielerisch dominierte, hielten die DCS'ler kämpferisch dagegen und erarbeiteten sich immer wieder klare Einschussmöglichkeiten, die jedoch z.T. fahrlässig vergeben wurden. Die Füssener agierten in der gegnerischen Hälfte entschlossener und bestraften die wenigen Abwehrfehler der Deggendorfer Defensivabteilung gnadenlos. So stand es bis zur 18. Minute bereits 0:3. Im weiteren Spielverlauf drängten die Deggendorfer nochmals auf das gegnerische Tor und kamen schließlich in der 29. Minute durch Marco Garhammer zum verdienten 1:3 Anschlusstreffer. Bis zum Abpfiff sprang jedoch für beide Mannschaften nichts Zählbares mehr heraus und so fuhren die Füssener ihren ersten Sieg ein.


Deggendorfer SC - ESC Geretsried 3:0

Nach einer mittaglichen Stärkung sollte die zweite Partie gegen den TSV Peissenberg stattfinden. Da die Mannschaft jedoch am Abend zuvor kurzfristig absagte, fand aus organisatorischen Gründen ein Freundschaftsspiel gegen den ESC Geretsried aus der Gruppe A statt.
Die Begegnung begann für den DSC nach Maß, da man bereits in der 1. Minute durch Johannes Brunner mit 1:0 in Führung gehen konnte. Gestärkt mit dieser Führung spielten die Deggendorfer Kufencracks befreit auf und mit sehenswerten Puckkombinationen vor allem nach vorne. Bereits in der 7. Minute erhöhte <REF,Spieler:../../spieler/b/brinster_juergen/index.html,Jürgen Brinster auf 2:0 und kurze Zeit später Daniel Maul auf 3:0. Obwohl der Gegner in der 16. Minute mit einem Pfostenschuß ein kurzes Aufbäumen zeigte, hatten die DSC'ler die Partie zu jeder Zeit fest im Griff und gewannen aufgrund einer geschlossenen Mannschaftsleistung verdient.


Deggendorfer SC - EA Schongau 2:3

Die letzte Partie des ersten Spieltages musste man gegen die Mannschaft aus Schongau bestreiten. Nach einer kurzen Abtastphase erhöhten beide Mannschaften das Tempo und erspielten sich Großchancen im Minutentakt. Schongau nutzte in der 9. Spielminute eine davon zum 0:1, die Daniel Maul in der 16. Minute zum 1:1 egalisieren konnte. Kurze Zeit später nahm sich Sascha Maul ein Herz und erzielte die umjubelte 2:1 Führung, die jedoch kurz darauf vom Gegner ausgeglichen werden konnte. Das Spiel "schwappte" nun hin und her und war an Dramatik nicht zu überbieten. Ca. 30 Sekunden vor Spielende, als man sich schon mit einem leistungsgerechten Unentschieden abgefunden hatte, nutzten die Schongauer eine kurze Unachtsamkeit der Deggendorfer Hintermannschaft und stocherten den Puck etwas glücklich zum 2:3 Endstand über die Torlinie.


Deggendorfer SC - SC Reichersbeuren 1:9

Nach einer kurzen Nacht wartete am zweiten Spieltag die Mannschaft aus Reichersbeuren auf dem Eis. Dabei schnürte der Gegner die Deggendorfer von Beginn an in ihrer Hälfte regelrecht ein und erzielte bereits in der 3. Spielminute die 0:1 Führung, die bis zur 7. Minute in ein 0:3 ausgebaut werden konnte. Obwohl die Deggendorfer kurz darauf ein Lebenszeichen von sich gaben und durch einen Alleingang von Johannes Brunner auf 1:3 verkürzen konnten, waren die Reichersbeurer in allen Belangen klar überlegen und ließen Puck und Gegner nach Belieben durch ihre Reihen tanzen. Die DSC'ler luden den Gegner teils durch individuelle Fehler, teils durch mangelhaftes Stellungsspiel immer wieder zum Tore schießen ein. So erhöhten die Reichersbeurer das Torkonto bis zum Abpfiff auf ein auch in dieser Höhe verdientes 1:9, mit dem die Deggendorfer Mannschaft noch gut bedient war.


Deggendorfer SC - EV Landsberg 1:7

Die nächste Partie gegen den EV Landsberg begann mit einem Paukenschlag, als Johannes Brunner bereits in der 1. Spielminute die etwas unerwartete 1:0 Führung erzielte. Der Gegner war jedoch keineswegs geschockt und erzielte postwendend den 1:1 Ausgleichstreffer. Landsberg diktierte ab diesen Zeitpunkt Takt und Tempo der Begegnung und überrannte förmlich die Deggendorfer Mannschaft. In der 4. Spielminute erzielten die Oberbayern mit einem Nachschuss die längst überfällige 1:2 Führung und auch im weiteren Spielverlauf erspielte sich der Gegner eine Großchance nach der anderen. Die Deggendorfer Defensivabteilung musste Schwerstarbeit verrichten, hatte jedoch der spielerischen Übermacht des Gegners nicht viel entgegenzusetzen. So endete die Partie mit einem verdienten 1:7 Sieg für Landsberg.


Platzierungspiel 5. Gruppe A - 5. Gruppe B

Wanderers Germering - Deggendorfer SC 2:0

Im Spiel um Platz 9 gegen die Mannschaft aus Germering mobilisierten die Deggendorfer Bambinis nochmals alle Kräfte. Immer wieder tauchten die DSC'ler gefährlich vor dem gegnerischen Tor auf, vergaben jedoch oft glasklare Torchancen. Der Gegner aus Oberbayern steckte seinerseits den Kopf nicht in den Sand und hielt spielerisch und kämpferisch dagegen. In der 10. Minute nutzte Germering eine kurze Unachtsamkeit der Deggendorfer Hintermannschaft zur 1:0 Führung. Im weiteren Spielverlauf erspielten sich die DSC'ler weitere Einschussmöglichkeiten, die leider nicht verwertet werden konnten. In der 28. Minute durchbrachen die Germeringer erneut die Deggendorfer Verteidigung und erzielten das zweite Tor zum 2:0 Endstand.


Fazit

Den Turniersieg sicherte sich der Gastgeber aus Riessersee vor den Mannschaften aus Landsberg und Reichersbeuren.
Die Deggendorfer Kleinstschüler belegten den 10. Platz und waren damit um ein paar Erfahrungen reicher.

Deggendorfer SC - Mannschaftsaufstellung