13.08.2010 00:27

Deggendorfer SC - Kleinstschüler

Punkteturnier in Dingolfing, 08.03.2008

Kleinstschüler belegen Platz 3 in Dingolfing

-

Zum vorletzten Turnier der diesjährigen Endrunde mussten die Deggendorfer Kleinstschüler in der Eishalle des EV Dingolfing antreten. Dabei stand dieser Spieltag von Anfang an unter keinem guten Stern. Die Trainer Michael Winnerl und Thomas Greilinger mussten krankheits- bzw. verletzungsbedingt auf vier Stammspieler verzichten und konnten nur mit "Müh und Not" die geforderte 13+1 Mannschaftsstärke aufbieten. Von dieser "Rumpfmannschaft" waren zudem zwei Spieler leicht grippegeschwächt und ein "Debütant" kam zu seinen ersten Spieleinsatz. So war man beim Deggendorfer Anhang gespannt, wie sich die Mannschaft an diesem Turniertag präsentieren würde.


Deggendorfer SC - EV Dingolfing 5:1

-

Gleich im ersten Spiel kam es zum niederbayerischen Derby gegen den Gastgeber aus Dingolfing. Die Deggendorfer Bambinis zeigten dabei von Beginn an große Kampfbereitschaft und gingen bereits in der 2. Spielminute mit 1:0 in Führung. Im weiteren Verlauf kamen die DSC'ler immer wieder gefährlich vor das gegnerische Tor, vergaben jedoch oft leichtfertig ihre Chancen. Erst in der 9. Spielminute erzielten die Deggendorfer Bambinis das verdiente 2:0, das gleichzeitig den Halbzeitstand markierte.
Auch in der 2. Spielhälfte waren die Deggendorfer dem Gegner spielerisch und läuferisch überlegen. Die DSC'ler gingen somit auch folgerichtig mit sehenswerten Kombinationen mit 4:0 in Führung. Die Dingolfinger kamen dabei nur vereinzelt zu Entlastungsangriffen, die dann an den Deggendorfer Defensivblöcken meist wirkungslos verpufften. Nur bei einer Unachtsamkeit der DSC'ler setzten sich die Isarstädter durch und erzielten in der 29. Spielminute den Anschlusstreffer zum 4:1. Im direkten Gegenzug stellten die Deggendorfer jedoch den alten Torabstand zum 5:1 und gleichzeitigen Endstand wieder her.


Deggendorfer SC - EHC 80 Nürnberg 2:1

-

Im zweiten Spiel wartete die Mannschaft aus Nürnberg auf dem Eis. Von Beginn an entwickelt sich eine abwechslungsreiche und ausgeglichene Partie auf spielerisch hohem Niveau. Dabei erspielten sich beide Mannschaften viele Torchancen, die jedoch von beiden Seiten nicht verwertet werden konnten. Erst in der 6. Spielminute nahmen sich die Nürnberger ein Herz und schlossen einen Angriff mustergültig zur 0:1 Führung ab. Die Deggendorfer Bambinis steckten jedoch nicht auf und suchten noch konsequenter den Torabschluss. Es dauerte jedoch bis zur 11. Spielminute, ehe ihre Angriffsbemühungen mit dem verdienten 1:1 Ausgleichstreffer belohnt wurden.
Auch zu Beginn der 2. Spielhälfte zeigten beide Mannschaften zunächst erfrischendes Offensiv-Eishockey. Die Deggendorfer konnten dabei in der 17. Spielminute eine Unachtsamkeit der Nürnberger Defensive geschickt nutzen und den 2:1 Führungstreffer erzielen. Aber auch die Mittelfranken stecken ihrerseits nicht auf und forcierten nun das Spieltempo. Im weiteren Spielverlauf erarbeiteten sich die Nürnberger immer mehr Spielanteile und ließen eine Angriffswelle nach der anderen auf das Deggendorfer Gehäuse rollen. Der glänzend aufgelegte Deggendorfer Schlussmann Fabian Holmer wuchs in dieser Spielphase regelrecht über sich hinaus und wehrte mit mehreren Glanzparaden einen Torschuss nach dem anderen ab. So konnten sich die DSC'ler mit letzter Kraft über die Zeit retten und einen etwas glücklichen 2:1 Sieg einfahren.


Deggendorfer SC - ERC Ingolstadt 2:5

-

Im letzten Spiel ging es gegen den ERC aus Ingolstadt um den Turniersieg, wobei den Deggendorfern dafür schon ein Unentschieden gereicht hätte. Beide Mannschaften gaben sich von Beginn an kämpferisch und gaben keinen Puck verloren. Doch bereits in der 5. Spielminute schlossen die Ingolstädter einen beherzten Angriff eiskalt zum 0:1 ab. Es dauerte jedoch nicht lange, ehe sich die DSC'ler von diesem ersten Schreck erholten und ihre Offensiv-Bemühungen weiter fortsetzten. Immer wieder tauchten die Deggendorfer gefährlich vor dem gegnerischen Tor auf, konnten jedoch erst in der 11. Spielminute den 1:1 Ausgleich erzielen. Das Spiel war in dieser Phase an Spannung nicht zu überbieten.
In der letzte Spielhälfte mussten die Deggendorfer dem hohen Anfangstempo Tribut zollen und dem Gegner mehr und mehr Spielanteile überlassen. Die Ingolstädter nahmen nun das Heft in die Hand und schnürten die DSC'ler in ihrer eigenen Hälfte regelrecht ein. Mit dem ersten Doppelschlag in der 19. und 20. Spielminute zum 1:3 brach nun der letzte Widerstand der Deggendorfer Bambinis. So war es nur noch eine Frage der Zeit, ehe die Ingolstädter mit einem weiterer Doppelschlag binnen 10 Sekunden ihre Führung zum 1:5 ausbauen konnten. Die DSC'ler betrieben in der letzten Spielminute mit einem Anschlusstreffer nur noch Ergebniskosmetik und so endete dieses Spiel verdient mit 2:5 für Ingolstadt.


Fazit

In der Endabrechnung betrug das Punktekonto der ersten drei Mannschaften jeweils 4:4 Zähler. Der Turniersieg ging aufgrund des besseren Torverhältnisses mit + 8 an die Nürnberger Bambinis, vor der Mannschaft aus Ingolstadt mit + 4. Die DSC'ler belegten in der heutigen Endwertung mit einem Torverhältnis von + 2 lediglich den 3. Platz.

Deggendorfer SC - Mannschaftsaufstellung

Tor 6 - Holmer Fabian
3 - Schmidt Thomas 8 - Sterz Lucas 9 - Sterz Phillip 16 - Leonhardt Christian
2 - Müller Maik 4 - Brinster Jürgen 15 - Keibel Anton 19 - Seidl David
12 - Garhammer Marco 13 - Zellner Lukas 17 - Maier Manuel 18 - Maul Daniel