09.08.2010 01:50

Deggendorfer SC - Kleinschüler

Vorbereitungsturnier in Nürnberg, 29.08.2009

-

2. Platz der DSC-Kleinschüler beim Vorbereitungsturnier in Nürnberg

Am 29.08.2009 veranstaltete der EHC aus Nürnberg ein Vorbereitungsturnier für Kleinst-, sowie Kleinschüler in der heimischen Arena. Dabei spielten je 4 Mannschaften zuerst eine Vorrunde mit anschließendem Halbfinale und Finale aus. Da die erste Partie bereits um 8:30 Uhr morgens angesetzt war, brach der DSC-Troß schon in den frühen Morgenstunden in Richtung Franken-Arena auf. Sowohl der Trainer als auch der DSC-Anhang waren an diesem Spieltag gespannt, ob sich der anhaltende Aufwärtstrend des vorangegangenen Turniers bestätigen würde.


Deggendorfer SC – EHC Bayreuth 1 (4:1)

-

Die DSC-Kleinschüler drückten dabei gleich dem ersten Spiel ihren Stempel auf und drängten den Gegner aus Bayreuth tief in die gegnerische Hälfte zurück. Mit sehenswerten Puckkombinationen wurde blitzschnell die Eisfläche überbrückt und immer wieder der Torabschluss gesucht. Leider wurden die herausgespielten Torchancen von den Stürmern z.T. fahrlässig vergeben. So dauerte es schließlich bis zur 14. Minute, ehe Mathias Salzer den verdienten Führungstreffer erzielen konnte. Obwohl die Bayreuther in der 17. Spielminute den etwas glücklichen 1:1 Ausgleichstreffer erzielten, ließen sich die DSC'ler nicht aus der Ruhe bringen, spielten weiterhin konzentriert nach vorne und markierten wenig später durch Phillip Sterz die erneute Führung. Dadurch gewannen die Deggendorfer Spieler noch mehr an Selbstvertrauen und veranstalteten vor dem gegnerischen Tor ein regelrechtes Powerplay. Bis zur Schlusssirene konnte Lucas Sterz und Maik Müller die Führung zum verdienten 4:1 ausbauen.


EHC 80 Nürnberg - Deggendorfer SC (1:8)

-

Im zweiten Spiel gegen den Gastgeber nahmen die Deggendorfer Spieler den spielerisch und kämpferischen Schwung aus der vorangegangenen Partie mit und gingen bereits in der 1. Minute durch Manuel Maier mit 1:0 in Führung. Die DSC'ler brannten ein regelrechtes Angriffsfeuerwerk ab und gewährten dem Gegner keine Verschnaufpause. Immer wieder ließen die rote, gelbe und grüne Reihe eine Angriffswelle nach der anderen auf das Nürnberger Tor losrollen. Die DSC'ler waren in diesem Spiel die eindeutig bessere Mannschaft, die aggressives Eishockey zelebrierte und immer einen Schritt schneller am Puck war als der Gegner. So erhöhten die Deggendorfer den Spielstand durch Lucas Sterz und Phillip Sterz Alexander Wagner und Mathias Salzer bis zur 15. Minute auf 5:0. Obwohl Nürnberg in der 17. Spielminute den Anschlusstreffer erzielen konnte, schraubten Mathias Salzer Manuel Maier und Phillip Sterz den Spielstand bis zur Schlussminute auf 8:1 hoch. Dieser Sieg war auch in dieser Höhe verdient und zu keiner Zeit gefährdet, da der Gegner viel zu passiv agierte.


Augsburger EV - Deggendorfer SC (6:2)

-

Im letzten Spiel der Vorrunde stand man der Mannschaft aus Augsburg gegenüber, gegen die man bereits im letzten Turnier viel Lehrgeld zahlen musste. Obwohl man das Spiel in der Anfangsphase noch relativ ausgeglichen gestalten konnte, nutzten die gegnerischen Stürmer die wenigen Torchancen eiskalt aus und Augsburg ging bis zur 14. Spielminute mit 0:4 in Führung. Als die Deggendorfer Mannschaft in der 16. Spielminute durch Phillip Sterz und Manuel Maier auf 2:4 verkürzen konnte, bekamen die DSC'ler Oberwasser und drängten den Gegner tief in seine Spielhälfte zurück. Immer wieder tauchten die Deggendorfer Stürmer gefährlich vor dem Augsburger Tor auf, konnten jedoch kein Kapital aus ihren Einschussmöglichkeiten schlagen. Als Augsburg in der 21. und 22. Spielminute durch zwei Unachtsamkeiten in der Deggendorfer Defensive auf 2:6 davonziehen konnte, war die Gegenwehr der DSC'ler gebrochen und so gewannen die Augsburger nicht nur dieses Spiel, sondern erkämpften sich auch vor der Deggendorfer Mannschaft souverän Platz 1 in der Vorrunde.


Halbfinale: Deggendorfer SC - EHC Bayreuth (2:1)

Im Halbfinale mussten die Deggendorfer Mannschaft als 2. gegen den 3. der Vorrunde, also gegen die Bayreuther, antreten. Nach einer anfänglichen Abtastphase nutzen die Oberfranken die erste Torchance in der 4.Spielminute zur 0:1 in Führung. Die Deggendorfer erholten sich jedoch ziemlich schnell von diesem Rückschlag und stürmten daraufhin immer wieder auf das gegnerische Tor. Mit schnellem Kombinations-Eishockey wurde z.T. im Minutentakt die gegnerische Defensive ausgehebelt, doch das Tor der Oberfranken schien wie vernagelt zu sein. Die Bayreuther Verteidiger mussten Schwerstarbeit verrichten, um nicht im Angriffsgewitter der Deggendorfer unterzugehen. In der 16. Spielminute war es jedoch dann endlich soweit und Phillip Sterz konnte den 1:1 Ausgleichstreffer markieren. Auch im weiteren Spielverlauf schossen die DSC'ler aus allen Lagen aufs gegnerische Tor und wurden schließlich in der 21. Spielminute durch Thomas Schmidt mit der 2:1 Führung belohnt. Obwohl die Oberfranken nun dagegenhielten und ebenfalls zu einigen Torchancen kam, retteten die Deggendorfer den letztendlich verdienten Sieg und damit den Finaleinzug souverän über die Zeit.

Halbfinale: Augsburger EV - Deggendorfer SC (5:1)

Im letzten Spiel des Tages standen sich die beiden besten Mannschaften des Turniers gegenüber. So verlief die Anfangsphase ziemlich ausgeglichen und sowohl die Augsburger als auch die Deggendorfer erspielten sich immer wieder gute Einschussmöglichkeiten. Augsburg war es dabei vorbehalten, in der 3. Spielminute die 0:1 Führung zu erzielen. Doch nur eine Minute später gelang David Seidl der 1:1 Ausgleich. So schwappte das Spiel immer wieder hin und her und war an Spannung und Dramatik nicht zu überbieten. Als jedoch Augsburg zur Mitte des Spiels binnen 5 Minuten auf 1:5 davonziehen konnte, war die Gegenwehr der Deggendorfer Mannschaft erloschen. Augsburg hatte nun die Partie und seinen Gegner sicher im Griff und gewann schließlich verdient das sehenswerte und spannende Finale.

Fazit

Die Deggendorfer Kleinschülermannschaft belegte an diesem Spieltag einen ausgezeichneten 2. Platz vor den Mannschaften aus Bayreuth und Nürnberg. Dabei bestätigte sich der anhaltende Aufwärtstrend der DSC'ler in spielerischer und kämpferischer Hinsicht. Mit dieser ansteigenden Formkurve ist für das anstehende Heimturnier Mitte September noch viel von dieser Mannschaft zu erwarten.

Deggendorfer SC - Mannschaftsaufstellung

Tor 6 Holmer Fabian 11 Zwickelbauer Jan
17 Maier Manuel 19 Seidl David (C) 8 Sterz Lucas 9 Sterz Phillip
4 Brinster Jürgen 7 Leonhardt Christian 24 Salzer Mathias 18 Wagner Alexander
13 Zellner Lukas (A)
5 Brunner Johannes 12 Müller Maik 20 Schierer Niklas 3 Schmidt Thomas (A)
2 Stern Friedrich