09.08.2010 01:50

Deggendorfer SC - Kleinschüler

Durchwachsene Leistung beim Vorbereitungsturnier der Kleinschüler in Deggendorf

-

Am Samstag, den 26.09.2009 ging man in der heimischen Eishalle zusammen mit den Mannschaften aus Straubing und Nürnberg bei einem Leistungstest nochmals auf Torejagd. Die Deggendorfer Kleinschüler spielten dabei in dieser neuen Saison zum ersten Mal mit 4 Reihen und man war gespannt, ob sie ihre gute Form der letzten Spiele bestätigen konnten.


Deggendorfer SC – EHC Straubing (9:2)

-

Im ersten Spiel gegen die Mannschaft aus Straubing taten sich die Deggendorfer Kleinschüler zunächst etwas schwer. Obwohl die DSC'ler bereits in der 1. Spielminute durch Daniel Maul in Führung gehen konnten, erzielte die Gäubodenstädter postwendend nur eine Minute später den 1:1 Ausgleichstreffer. Beide Mannschaften gingen hohes Tempo und tauchten immer wieder gefährlich vor dem gegnerischen Tor auf. So entwickelte sich eine ausgeglichene Partie auf spielerisch hohem Niveau. Je länger allerdings die Partie dauerte, desto überlegener entwickelte sich das Deggendorfer Angriffsspiel. In der 13. Spielminute scheiterte zwar noch Daniel Maul frei vor dem Straubinger Tor, doch nur 2 Minuten später konnte Mathias Salzer mit einem abgefälschten Weitschuss den verdienten 2:1 Führungstreffer markieren. Straubing blieb jedoch gefährlich und tauchte mit Entlastungsangriffen ein ums andere Mal frei vor den Deggendorfer Keepern auf. In der 18. Minute kämpften sich die Straubinger wieder ins Spiel zurück, als sie den zwischenzeitlichen 2:2 Ausgleichstreffer erzielten. Nach einer kurzen Verschnaufpause erhöhten die Deggendorfer nochmals das Spieltempo, ließen Puck und Gegner laufen und kamen somit vermehrt zu Großchancen, die leider oft fahrlässig vergeben wurden. In der 27. Spielminute wurden die Deggendorfer Angriffsbemühungen aber mit dem 3:2 Führungstreffer durch Thomas Schmidt belohnt. Im weiteren Spielverlauf wurde die spielerische Übermacht der Deggendorfer immer größer und David Seidl erhöhte in der 33. Minute mit drei sehenswerten Weitschüssen binnen einer Minute auf 6:2. Als Schmidt Thomas in der 35. Minute nach einem Alleingang das 7:2 und David Seidl nur 2 Minuten später das 8:2 erzielte, war die Gegenwehr der Straubinger endgültig gebrochen. Deggendorf spielte die verbleibende Spielzeit abgeklärt und souverän runter, ehe Lucas Sterz in der Schlussminute noch den letzten Treffer zum 9:2 Endstand erzielen konnte.


Deggendorfer SC – EHC 80 Nürnberg (1:4)

-

Nach einer 10-minütigen Pause warteten die jungen IceTigers aus Nürnberg auf dem Eis, gegen die man vor 4 Wochen noch klar gewonnen hatte. Zu Beginn hatten beide Mannschaften zunächst noch großen Respekt voreinander, da man nur vereinzelt Angriffsvorstöße unternahm und man sich mehr auf die eigene Verteidigung konzentrierte. Im weiteren Spielverlauf nahmen jedoch die Mittelfranken immer mehr das Heft in die Hand und agierten zwingender in ihren Aktionen. So tauchten sie immer wieder gefährlich vor dem Deggendorfer Tor auf. In der 10. Minute klingelte es schließlich im Deggendorfer Gehäuse zum 0:1 und nur eine Minute später netzten die Nürnberger zum 0:2 ein. Die Deggendorfer Mannschaft war nach diesem Doppelschlag zunächst geschockt und man erholte sich erst langsam davon. Nürnberg agierte abwartend und Deggendorf lief sich immer wieder mit unnötigen Einzelaktionen in den gegnerischen Reihen fest. So plätscherte die Partie eine Zeit vor sich hin. Nur bei schnellem Passspiel über die Flügel konnte man das Nürnberger Bollwerk überwinden und zu Torchancen kommen. Leider fehlte im Abschluss auch das notwendige Glück, um den hervorragenden Nürnberger Goalie zu überwinden. Erst in der 29. Minute erzielte Daniel Maul den 1:2 Anschlusstreffer. Danach witterten die Deggendorfer nochmals ihre Chancen, doch als Nürnberg ihre Führung in der 34. Minute durch ein Deggendorfer Eigentor zum 1:3 und in der 37. Minute auf 1:4 ausbauen konnte, war der Widerstand der Deggendorfer gebrochen und die Partie ging letztendlich verdient an die Cracks aus Nürnberg.


Die letzte Partie gewannen die Nürnberger gegen die Mannschaft aus Straubing verdient mit 10:2.

Die Deggendorfer Kleinschüler zeigten in beiden Partien eine durchwachsene Leistung mit viel Licht, aber auch viel Schatten. Dabei wurde den Nachwuchsspielern einmal mehr vor Augen geführt, dass man auch die Vorbereitungsspiele nur mit vollem läuferischen und kämpferischen Einsatz siegreich gestalten kann. Stimmt diese Einstellung, dann ist mit den Deggendorfern auch in der anstehenden Punkterunde zu rechnen.

Deggendorfer SC - Mannschaftsaufstellung

Tor 6 Holmer Fabian 11 Zwickelbauer Jan
17 Maier Manuel (A) 18 Maul Daniel 19 Seidl David 9 Sterz Phillip
5 Brunner Johannes 7 Leonhardt Christian 18 Wagner Alexander (C) 13 Zellner Lukas
4 Brinster Jürgen 24 Salzer Mathias 20 Schierer Niklas 3 Schmidt Thomas
26 Maul Sascha 12 Müller Maik 21 Ruck Steven 2 Stern Friedrich
8 Sterz Lucas (A)