09.08.2010 01:51

Deggendorfer SC - Kleinschüler

Vorbereitungsturnier in Deggendorf, 02.09.2007

-

Nach dem Kleinstschülerturnier am Samstag waren am Sonntag nun die Kleinschüler in Deggendorf an der Reihe. Ab 10 Uhr Vormittag jagten die Mannschaften des EHC Straubing, EV Regensburg, TSV Erding, 1. EV Weiden, SC Reichersbeuern und Augsburger EV mit den Deggendorfern zusammen dem Puck nach.


Deggendorf Fire – TSV Erding (3:0)

-

In seinem ersten Spiel bei den Kleinschülern, kaum 30 Sekunden auf dem Eis, stellte Christian Brinster mit einem verwandelten Penalty gegen eine starke Erdinger Mannschaft die Weichen auf Sieg. Alexander Schwarz und Maximilian Artmann legten nach, Cody Brenner im Tor war nicht zu bezwingen, und so konnten die Spieler von Trainer Toni Brenner einen alles in allem ungefährdeten 3:0 Sieg gegen den TSV Erding landen.


Deggendorf Fire – SC Reichersbeuren (6:3)

Im zweiten Spiel traf man auf den SC Reichersbeuern. Eine überlegene gelbe Reihe stellte in der Anfangsphase durch Maximilian Artmann und Daniel Schmid einen beruhigenden 2:0 Vorsprung her.
Dann kam der starke Auftritt der roten Reihe. Schöne Kombinationen konnten Schwarz Alexander und Maximilian Daubner zur zwischenzeitlichen 5:1 Führung in Tore ummünzen.
Nach dem 5:2 Anschlußtreffer konnte abermals Maximilian Artmann den alten Vorsprung wiederherstellen. Den Schlußpunkt zum 6:3 setzten aber kurz vor Schluß die Gäste aus Reichersbeuren.


Deggendorf Fire – EHC Straubing (2:3)

Der Klassiker unter den Kleinst- und Kleinschülerbegegnungen stand wieder auf dem Programm. Der Erzrivale EHC Straubing bittete unsere Jungs zum Tanz auf dem Eis und Torhüter Waldemar Gehring durfte bei seinem allerersten Einsatz bei den Kleinschülern "Kleinschülerluft" schnuppern.
Zweimal musste er in der Anfangsphase unglücklicherweise hinter sich greifen, aber die Mannschaft ließ sich durch den frühen Rückstand nicht irritieren und konnte durch Ludwig Seidl und David Seidl den zwischenzeitlichen Ausgleich zum 2:2 erkämpfen.
Postwenden kassierte man aber das 3:2 und es wollte auch, trotz großer Chancen, der Ausgleich nicht mehr gelingen.


Deggendorf Fire – EV Regensburg (2:2)

Jetzt mussten die Fire-Jungs gegen den vermeintlichen Turnierfavoriten EV Regensburg ran. Torhüter Waldemar Gehring musste leider verletztungsbedingt aufgeben, und so kam Patrik Berger bereits ein Spiel vor seinem geplanten Einsatz zum Zug.
In einem sehr ausgeglichenen Spiel konnte man durch frühe Tore von Ludwig Seidl und Thomas Sonndorfer mit seinem 1. Tor bei den Kleinschülern eine 2:0 Führung herausspielen.
Der Anschlußtreffer kurz vor Schluß der ersten Hälfte gab den Regensburgern neuen Mut, sie konnten aber gegen die mit vollem Einsatz kämfenden Fire-Jungs nichts zählbares herausschlagen.
In der Schlußphase überschlugen sich die Ereignisse. Die tapfer kämpfende blaue Reihe wurde durch eine etwas eigentümliche und unübersichtliche Wechselaktion der Regensburger verwirrt und überrascht und musste noch den Ausgleichstreffer zum 2:2 hinnehmen.


Deggendorf Fire – Blue Devils Weiden (3:2)

Das vermeintlich leichteste Spiel, hatte man doch die blauen Teufelchen in jüngster Vergangenheit noch mehr als deutlich schlagen können. Nur die Höhe des Sieges stand vor dem Spiel zur Diskussion - doch es sollte ganz anders kommen.
Wie geplant ging's auch los. Gelb war Trumpf, und so führte man nach 12 Minuten durch Tore von Daniel Schmid, Arthur Platonow und Maximilian Artmann bereits 3:0. Doch die Teufelchen wollten das nicht auf sich sitzen lassen und versuchten alles um dem Spiel noch eine Wendung zu geben. Die frühen Anschlusstreffer zum 3:1 und 3:2 ließ das Spiel noch einmal spannend werden, aber man konnte den jetzt nur noch knappen Vorsprung über die Zeit retten.


Deggendorf Fire – Augsburger EV (2:2)

Wer hätte das nach den ersten zwei Spielen gedacht. Die kleinen Panther waren sehr verhalten gestartet und hatten nur 1:3 Punkte auf dem Konto.
Danach muß sie der Trainer von der Kette gelassen haben, denn sie stürmten von Sieg zu Sieg. Punktegleich vor diesem letzten Spiel, nur durch das bessere Torverhältnis waren unsere Jungs voran, ging es hier um den Turniersieg !
Chancen hüben und drüben, in der ersten Hälfte machten die sehr gut haltenden Torhüter auf beiden Seiten alle Chancen zu nichte.
Dann die vermeintliche Vorentscheidung, gelb sticht - Maximilian Artmann erzielt nach einer Kombination mit Daniel Schmid die 1:0 Führung.
Die Panther können ausgleichen, ein Alleingang von Alexander Schwarz bringt die erneute Führung
Die Augsburger zogen in der Schlußphase noch einmal alle Register, aber zu mehr als dem 2:2 Ausgleich Sekunden vor der Schlußsirene reichte es nicht mehr.
Das etwas bessere Torverhältnis reicht zum ersten Turniersieg in dieser noch jungen Saison.


Fazit

Bei dem Turnier entwickelte sich ein sehr hohes Niveau, was von allen Zuschauern immer wieder mit viel Applaus für die Kinder begeistert aufgezeigt wurde. Keine Mannschaft konnte sich große Vorteile herausarbeiten. Wir freuen uns alle auf eine sehr Spannende Saison.

Alle Mannschaften zeigten sich begeistert von dem Turnier in Deggendorf und die Gastgeber bedanken sich bei allen Mannschaften für die Teilnahme und die faire Spielweise.

Deggendorf Fire - Mannschaftsaufstellung

Tor 23 - Berger Patrick 12 - Brenner Cody 1 - Gehring Waldemar
5 - Schwarz Alexander 7 - Daubner Maximilian 18 - Berger Karl 16 - Hoefer Simon
3 - Platonow Arthur 11 - Artmann Maximilian (A) 24 - Schmid Daniel 27 - Bielmeier Manuel
6 - Seidl Ludwig 26 - Seidl David 15 - Sonndorfer Thomas 25 - Schmidt Pierre
19 - Schmidt Katharina 2 - Brinster Christian 10 - Six Dominik 20 - Heidel Dominik