09.08.2010 01:51

Deggendorfer SC - Kleinschüler

Punkteturnier in Landshut, 18.11.2007

-

Kleinschüler des Deggendorfer SC zum Punktspielauftakt Turnierzweiter

Nicht ganz an Ihre bereits gezeigten Leistungen in den Vorbereitungsspielen, konnten die Kleinschüler des Deggendorfer SC beim Punktspielauftakt in Landshut vergangenen Sonntag anknüpfen.


Deggendorfer SC – TSV Erding (2:0)

-

Am Ende verdienter Sieg

Bereits im ersten Spiel gegen die Gladiatoren aus Erding war Sand im Getriebe zu erkennen. Man tat sich schwer um ins Spiel zu kommen. Ein Spielaufbau war nicht zu erkennen. Einzelaktionen prägten das Spiel des DSC. Eine solche Einzelaktion führte auch zum Führungstreffer durch Maximilian Artmann. Nach diesem Tor kam man besser ins Spiel und setzte der Erdinger von Minute zu Minute mehr unter Druck. Doch auch die Weißbierstädter hatten ihre Chancen und so musste man bis kurz vor Schluß zittern, ehe Alexander Schwarz auf den Endstand von 2:0 erhöhen konnte.


Deggendorfer SC – EHC Straubing (1:1)

-

Spannung bis zur letzten Sekunde

Im zweiten Spiel des Tages traf man auf den ehemaligen Rivalen aus Straubing. In einem spannenden Spiel erspielten sich beide Mannschaften zahlreiche Chancen. Erst im zweiten Spielabschnitt konnten die Chancen auch in Tore umgemünzt werden. Leider zu erst für den EHC Straubing. Eine Unkonzentriertheit in der Deggendorfer Hintermannschaft nutze ein Tigers-Spieler zur 1:0 Führung. Doch die Deggendorfer gaben nicht auf und Ludwig Seidl konnte kurz vor Ende den 1:1-Ausgleich erzielen und damit einen verdienten Punktegewinn sichern.


Deggendorfer SC – EV Landshut (1:3)

-

"Schiedsrichter, Pech und Pannen"

Unter dieses Motto kann man das letzte Turnierspiel gegen den Gastgeber EV Landshut stellen. Bereits nach zwanzig Sekunden geriet der DSC durch einen "Bauerntrick" mit 0:1 in Rückstand. Dabei sahen alle sich auf dem Eis befindlichen Deggendorfer Spieler alt aus. Im Laufe des Spiels entwickelte sich ein Spiel mit offenem Visier. Beide Mannschaften kämpften um jedes Stück Eis. Es dauerte aber bis zur Mitte des zweiten Abschnitts, als die Bemühungen auf Deggendorfer Seite belohnt wurden. Nach einer Traumkombination Daubner/Schwarz verwandelte Letzterer zum viel umjubelnden 1:1-Ausgleich. Doch nur wenige Sekunden später war die Freude wieder dahin. Ein unnützes Foul und der daraus resultierende Penalty führten zur erneuten Führung für die Landshuter.
Danach kam die große Zeit der völlig überforderten Schiedsrichterin. Innerhalb von drei Minuten erkannte Sie zwei reguläre Tore des DSC nicht an und übersah ein klares Foul an einem Deggendorfer Spieler, der mit Verdacht auf Schlüsselbeinbruch (der sich später aber nicht bewahrheitete) ausfiel.
Nachdem Trainer Stephan Berger den Torhüter für einen fünften Feldspieler vom Eis nahm konnten der EV Landshut zum Endstand auf 3:1 erhöhen.


Fazit

Vier gleich starke Mannschaften, die bis zum letzten Punkteturnier um den Gruppensieg kämpfen werden.
Das nächste Turnier findet bereits kommenden Samstag um 10.30 Uhr in Straubing statt.

Deggendorf Fire - Mannschaftsaufstellung

Tor 12 - Brenner Cody 23 - Berger Patrick
3 - Platonow Arthur 4 - Bielmeier Manuel 5 - Schwarz Alexander 7 - Daubner Maximilian (C)
11 - Artmann Maximilian (A) 18 - Berger Karl 19 - Schmidt Katharina 22 - Gebele Veit
2 - Brinster Christian 6 - Seidl Ludwig (A) 10 - Six Dominik 15 - Sonndorfer Thomas
8 - Sterz Lucas 9 - Sterz Philip 16 - Hoefer Simon 20 - Heidel Dominik 25 - Schmidt Pierre