09.08.2010 01:52

Deggendorfer SC - Kleinschüler

Punkteturnier in Pfaffenhofen, 02.12.2006

Deggendorf Fire Kleinschüler trotz zahlreicher Ausfälle zum Dritten mal Turniersieger

-

Drei Punkteturniere, drei Turniersiege. Das ist die erfreuliche Bilanz der Kleinschüler der Deggendorf Fire in der bisherigen Punktsaison. Obwohl durch Krankheiten und Abstellung von Spielern zu den Knaben stark ersatzgeschwächt angetreten, konnte man sich bei Turnier in Pfaffenhofen gegen die Gegner aus Dingolfing, Pfaffenhofen und Waldkirchen/Passau wiederum durchsetzen und die Erfolgsserie ausbauen.


Deggendorf Fire – EV Dingolfing (0:0)

-

Zum Auftakt des Turniers kam es zum Niederbayerderby gegen die Isarrats aus Dingolfing. Und dieses Spiel hielt was es versprach. Von Beginn an entwickelte sich ein spannendes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Doch die Torhüter, für Deggendorf war Stürmer Cody Brenner für den erkrankten Patrick Berger im Tor, zeigten über 36 Spielminuten ihr Können und machten auch die Besten Chancen zunichte, sodass es am Ende ein für ein Eishockeyspiel undenkbares 0:0 gab.


Deggendorf Fire – SG Waldkirchen/Passau (21:0)

-

Im zweiten Turnierspiel war die Spielgemeinschaft aus Waldkirchen und Passau der Gegner. Wie bereits in den beiden anderen Vergleichen gegen die neuformierte Mannschaft, war auch dieses Spiel wieder eine klare Angelegenheit für Deggendorf Fire.
Am Ende sprang ein 21:0-Sieg gegen die überforderten Gäste heraus.


Deggendorf Fire – EC Pfaffenhofen (5:3)

-

Vor dem alles entscheidenden letzten Spiel gegen die Gastgeber aus Pfaffenhofen warnte Trainer Manuel Bayer die Spieler in der Kabine, den Gegner auf die leichte Schulter zu nehmen. Und dies beherzigten die Spieler im ersten Abschnitt auch. Durch Tore von Veit Gebele und Karl Berger, der sein erstes Tor für das Fire-Team erzielte, konnte man eine bis zu diesem Zeitpunkt ungefährdete 2:0-Führung erspielen.
Doch wer geglaubt hat, dass damit der Kuchen gegessen ist hatte sich getäuscht. Innerhalb von fünf Minuten drehten die Pfaffenhofener das Spiel und konnten den Rückstand in eine 3:2-Führung umwandeln. Angetrieben von Coach Manuel Bayer, Co-Trainer Stephan Berger und den zahlreich mitgereisten Fans fanden die Spieler um Kapitän Maximilian Daubner zurück ins Spiel und konnten in den letzten Minuten das Spiels nochmals drehen und einen verdienten 5:3-Sieg einfahren.
Am Abend wurde der dritte Turniersieg bei der Weihnachtsfeier ausgiebig gefeiert.


Deggendorf Fire - Mannschaftsaufstellung

Tor 12 - Brenner Cody
5 - Schwarz Alexander 7 - Daubner Maximilian (C) 24 - Schmid Daniel (A) 6 - Seidl Ludwig
18 - Berger Karl 11 - Artmann Maximilian 22 - Gebele Veith (A) 19 - Schmidt Katharina 10 - Fleißig Marcel
17 - Grabolle Quirin 3 - Platonow Arthur 15 - Polkinhotne Nolan 13 - Hilse Andreas 16 - Salzer Mathias

Vorschau

Die Mannschaft würde sich freuen, beim letzten Vorrundenturnier am 16.12.2006 um 16.30 Uhr zahlreiche Fans in der Deggendorfer Eishalle begrüssen zu dürfen, um dann eventuell die Vorrundenmeisterschaft feiern zu können.
Die Chancen dazu sind nicht schlecht, da man wieder auf einen kompletten Kader zurückgreifen kann.