06.10.2013 23:41

Deggendorfer SC - Jugend

Jugend des Deggendorfer SC gewinnt spannendes Spiel gegen Memmingen mit 4:3

Deggendorfer SC - ECDC Memmingen 4:3 (1:1,0:1,2:1)

(sk) Wieder einmal machte es die DSC-Jugend bis zur letzten Spielsekunde spannend, wieder einmal ein knapper Sieg mit nur einem Tor Unterschied. Aber da die Deggendorfer insbesondere im letzten Drittel mehr Leidenschaft hatten und mehr Dynamik ins Spiel legten, war der Sieg gegen den Tabellenzweiten aus Memmingen verdient.

Von Anfang an wurde die Partie mit gutem Tempo gespielt. Die Mannen um Toni Brenner hatten auch im ersten Spielabschnitt insgesamt mehr Spielanteile. Diesmal stand auch die Defensive sicher, was den Stürmern in ihrer Vorwärtsbewegung hätte mehr Sicherheit geben können. Aber dem war dann doch nicht so, nachdem man sich nämlich das erste Tor erkämpfte, ließ merklich die Konzentration bei den Offensivkräften nach und prompt kassierte man noch vor dem ersten Pausentee den Ausgleich.

Im zweiten Drittel passierte dann das, was nicht passieren soll. Durch halbherzige Spielweise brachte man nichts mehr Verwertbares vor das gegnerische Tor. Und nachdem der Gegner in dieser Phase immer besser ins Spiel kam, nutzte der kurz vor Drittelende die Situation durch einen blitzsauberen Konter zum 1:2 Führungstreffer eiskalt aus, bei dem die Deggendorfer Verteidiger wie Pylonen standen.


Doch diesmal wollten sich die Deggendorfer nicht wie zuletzt gegen Peißenberg die Butter vom Brot nehmen lassen. Gut aufgelegt und geordnet kam man nach der Pause aus der Kabine. Man machte von Beginn an Druck und war wesentlich lauffreudiger. Bis man sich versah, schoss Fech in der 42. Spielminute aus einem Gewühl vor dem Memminger Tor heraus mit seinem zweiten Treffer den Ausgleich zum 2:2 und brachte seine Farben wieder ins Spiel. Nur drei Minuten später schickte Weinberger mit einem maßgeschneiderten Sonntagspaß seinen Kapitän Hirtreiter auf die Reise. Der kreuzte dadurch zur Verblüffung der Gäste auf einmal völlig allein vor dem Memminger Tor auf und ließ dem Goalie mit einem Rückhandschlenzer unter die Latte nicht den Hauch einer Chance.
Der Jubel war groß, doch der ECDC Memmingen drückte nun wiederum auf den Ausgleich. Dabei ging aber in der 56. Minute der Schuss nach hinten los, denn Klostereit nutzte eine Unaufmerksamkeit der Gäste und netzte zum 4:2 ein. Nun machten es die Memminger aber spannend, als diese nämlich bereits drei Minuten vor Schluss ihren Torwart für einen sechsten Feldspieler vom Eis nahmen und kurze Zeit danach damit auch noch mit dem 4:3-Anschlusstreffer Erfolg hatten. Dem Deggendorfer Goalie Feiertag, der auch bei diesem Spiel wieder eine saubere Leistung bot, war bei diesem Treffer die Sicht versperrt. Kurze Zeit später wollten die Gäste den Coup wohl wiederholen, denn erneut nahmen Sie ihren Goalie von Eis. Doch die DSC-Jugend war nun cleverer und rettete den knappen Sieg über die Zeit.


Deggendorf Fire - Mannschaftsaufstellung

Die Scorerwertung für Deggendorf Fire:

Name Vorname Nr. Spiele Assist Tore Gesamt
Hirtreiter Tim (12) 1 2 1 3
Fech Waldemar ( 7) 1 - 2 2
Klosterreit Alexander (19) 1 - 1 1
Weinberger Kevin (10) 1 1 - 1
Heigl Patrick (11) 1 1 - 1
Böhm Manuel (16) 1 1 - 1

Strafzeiten