04.01.2011 02:05

Verein zur Förderung des Deggendorfer Eishockeynachwuchses e.V.

Förderverein für den Deggendorfer Eishockey-Nachwuchs gegründet

Am 1. Juni trafen sich im Sportcafe Eisstadion 17 Personen, denen die Nachwuchsarbeit im Deggendorfer Eishockey sehr am Herzen liegt, um den "Verein zur Förderung des Deggendorfer Eishockey Nachwuchses e.V." zu gründen.

Die Problematik im Nachwuchs des Deggendorfer SC besteht zur Zeit darin, dass sich nicht genügend Kinder finden, welche mit Eishockey anfangen wollen bzw. welche sich die Kosten die ganzen Jahre in der Nachwuchsabteilung leisten können. Daher startete Thomas Daubner, der letztjährige Mannschaftsführer der Kleinstschülermannschaft, die Initiative zur Gründung eines Nachwuchsfördervereins.

Zu Beginn diskutierten die Teilnehmer, welche fast alle Kinder im Nachwuchsbereich haben, über die Thematik was zu fördern sei. Dabei sammelte man einige Punkte so zum Beispiel will man einige Grundausrüstungen für die Laufschule, in der die jüngsten das Schlittschuhlaufen lernen, anschaffen, auch Leihausrüstungen für Spieler bzw. Torleute wären sinnvoll. Außerdem will man Kinder bei der Aufbringung des Spartenbeitrages unterstützen und auch die einzelnen Mannschaften bei der Finanzierung von Auswärtsfahrten, den Schiedsrichter- und Sanitätsdienstkosten unterstützen.

Auch will man Kinder für den Eishockeysport gewinnen. Dazu will man Schnupperaktionen mit Kindergärten und Grundschulen durchführen, um den Kindern den Eishockeysport näher zu bringen. Außerdem könne man sich auch Kooperationen mit Schulen vorstellen.

Aber um dies alles zu verwirklichen sei ein großer Einsatz von Zeit und Geld notwendig. Die Zeit wolle man selber aufbringen. Um das Geld aufzubringen, sei man natürlich auf Spenden angewiesen. Aber man wolle auch andere Quellen eröffnen. So will man ein Spielankündigungsplakat entwerfen, auf dem sich Werbepartner des Fördervereins verewigen können, und man will auch die Sponsorentafel des Nachwuchses in der Eissporthalle weiter mit Leben füllen.

Auch mit einigen Aktionen, wie einem Eishockey-Gebrauchtwaren-Basar, einer Christbaumversteigerung, einer Eröffnungsfeier des Nachwuchses und verschiedenen Aktionen in der Weihnachtszeit, erhofft man Geld für den Nachwuchs sammeln zu können.

Nach der Aussprache über den Zweck des Fördervereins, diskutierte man über die Satzung des Vereins. Man genehmigte diese am Ende einstimmig und die Gründungsmitglieder unterzeichneten diese um die Vereinsgründung abzuschließen.

Danach wurde die Vorstandschaft gewählt. Als 1. Vorsitzender wurde Thomas Daubner, welcher die Initiative für den Verein ergriff, gewählt. Zu seinem Stellvertreter wurde Ralf Schwarz gewählt und als Schriftführerin Jeanette Zellner. Die Kasse wird in Zukunft Peter Artmann führen. Als Kassenprüfer wurden Christian Wiederer und Florian Roßmeisl bestimmt. Die Vorstandschaft wird auch um einen Beirat erweitert, der satzungsgemäß aus dem Nachwuchsabteilungsleiter des Deggendorfer SC, Stefan Kuhnle, und einem je Vertreter jeder Nachwuchsmannschaft besteht. Der Beirat soll die Verbindung zur Vorstandschaft des Deggendorfer SC bzw. zu den einzelnen Nachwuchsmannschaften herstellen.

Am Ende der Sitzung bedankte sich die Vorstandschaft bei allen Anwesenden für ihr Interesse an der Förderung des Deggendorfer Eishockey Nachwuchses. Die nächsten Schritte sind nun den Verein eintragen zu lassen und weitere Mitglieder zu gewinnen.

-
Von links: Jeanette Zellner, Thomas Daubner, Ralf Schwarz, Peter Artmann